Österreich vorerst bis 12. Dezember dicht

Wird der Lockdown in Tirol und Vorarlberg verlängert? - Expertin sieht längere Corona-Schließungen

Gähnende Leere in der Fußgängerzone in Innsbruck: Tirol, Vorarlberg und ganz Österreich befinden sich bis 12. Dezember in einem Corona-Lockdown. Eine Expertin fürchtet, dass dies noch länger so bleibt.

Gähnende Leere in der Fußgängerzone in Innsbruck: Tirol, Vorarlberg und ganz Österreich befinden sich bis 12. Dezember in einem Corona-Lockdown. Eine Expertin fürchtet, dass dies noch länger so bleibt.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand. dpa

Gähnende Leere in der Fußgängerzone in Innsbruck: Tirol, Vorarlberg und ganz Österreich befinden sich bis 12. Dezember in einem Corona-Lockdown. Eine Expertin fürchtet, dass dies noch länger so bleibt.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand. dpa

Wird der Lockdown in Vorarlberg und Tirol verlängert? Eine Expertin in Österreich befürchtet dies. Wie könnten Öffnungsschritte ab Mitte Dezember aussehen?
26.11.2021 | Stand: 13:08 Uhr

Ganz Österreich befindet sich derzeit in einem 20-tägigen Lockdown bis zum 12. Dezember. Auch in Tirol und Vorarlberg, den Nachbar-Bundesländern zum Allgäu, ist das öffentliche Leben weitgehend eingeschränkt - sowohl für Ungeimpfte, als auch für Geimpfte und Genesene.

Dass zwölf Tage vor Weihnachten wieder geöffnet werden kann, bezweifelt die Virologin Dorothee von Laer. Konkret sagt die Expertin unter anderem für Tirol und Vorarlberg einen längeren Lockdown voraus. "Man wird den Lockdown in einigen Bundesländern verlängern müssen. Ich gehe davon aus, dass der Osten öffnen kann, der Westen nicht", sagte sie am Donnerstag im Nachrichtenmagazin profil. Die an Bayern und Deutschland grenzenden österreichischen Bundesländer sind am stärksten von der vierten Corona-Welle betroffen.

Österreich: 7-Tage-Inzidenz in vielen Bundesländern über 1000

Vorarlberg wies zur Wochenmitte eine 7-Tage-Inzidenz von über 1322 auf. In Tirol lag der Inzidenzwert bei 1320, im Bundesland Salzburg sogar bei 1638. Oberösterreich (1577, alle Stand: 24.11.) hatte bereits vor dem Bund einen Lockdown bis mindestens 17. Dezember verhängt. Acht österreichische Bezirke lagen in dieser Woche sogar über dem Inzidenzwert von 2000.

Die deutsche Virologin von Laer unterrichtet an der Medizinischen Universität Innsbruck und zeigte sich zuversichtlich, dass ab "Anfang nächster Woche eine deutliche Reduktion der Infektionen" zu sehen sei. Das anvisierte Ende des Lockdowns ab dem 12. Dezember in ganz Österreich bezweifelt sie aber.

Lockdown-Tristesse statt Christkindl-Markt-Stimmung herrscht zu Adventsbeginn in Innsbruck.
Lockdown-Tristesse statt Christkindl-Markt-Stimmung herrscht zu Adventsbeginn in Innsbruck.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Öffnungsschritte: Wie kommt Österreich aus dem Lockdown?

In Österreich wird derzeit über mögliche Öffnungen in drei Schritten spekuliert. In der Reihenfolge

  • Handel (ab Mitte Dezember)
  • Tourismus für Geimpfte und Genesene (ab Weihnachten)
  • Nachtgastronomie und Großveranstaltungen ab 1. Februar 2022 (Beginn der Impfpflicht)

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona in Österreich

Regierung beschließt: Lockdown in Österreich endet nur für Geimpfte und Genesene

könnten die Shutdown-Maßnahmen zurückgefahren werden. Das Gesundheitsministerium wollte dies bislang nicht bestätigen. Gesundheitsminister Wolfgang Mückenstein (Grüne) verwies erneut auf das geplante Ende des Lockdowns für Geimpfte ab 12. Dezember und will rechtzeitig vor diesem Datum die Corona-Lage im Land neu bewerten. Gleichzeitig stellte er fest, dass der Lockdown für Ungeimpfte wie geplant auch Mitte Dezember weitergehen werde.

Virologin warnt vor fünfter Corona-Welle

Virologin von Laer warnte indes vor der Gefahr einer fünften Welle in Österreich. "Wenn der Lockdown ausläuft, steigen die Zahlen wieder an. Noch sind wir nicht bei einer Immunitätsquote von 85 Prozent, die ausreicht, um das Virus in Schach zu halten", sagte sie dem Magazin. Jede Erstimpfung in der aktuellen Welle könne verhindern, dass das Land im Februar 2022 in eine neue Corona-Notsituation gerate.

Mehr Nachrichten aus Tirol, Vorarlberg und ganz Österreich finden Sie laufend auf www.allgaeuer-zeitung.de/oesterreich.

Bilderstrecke

Corona im Allgäu: Eine Chronologie der Krise in Bildern