Extrem-Laufen

69.582 Schritte: Neuschwander rennt 100 Kilometer auf dem Laufband

Ultraläufer Florian Neuschwander lief 100 Kilometer auf einem Laufband.

Ultraläufer Florian Neuschwander lief 100 Kilometer auf einem Laufband.

Bild: picture alliance/dpa/Pushing Limits Mediahouse

Ultraläufer Florian Neuschwander lief 100 Kilometer auf einem Laufband.

Bild: picture alliance/dpa/Pushing Limits Mediahouse

Florian Neuschwander aus dem oberbayrischen Nußdorf ist 100 Kilometer auf dem Laufband in 6:26:08 Stunden gerannt.
Ultraläufer Florian Neuschwander lief 100 Kilometer auf einem Laufband.
dpa
31.01.2021 | Stand: 11:21 Uhr

Der 39 Jahre alte Ultraläufer stellte damit nach eigenen Angaben eine Weltbestleistung auf. Der Leichtathletik-Weltverband World Athletics führt keine Rekordlisten für derartige Leistungen.

"Ich bin leicht erschöpft und schwitze auch ein bisschen", scherzte Neuschwander nach seiner am Samstag in einer Turnhalle in Nußdorf absolvierten Ausdauerleistung. "Aber es war geil. Das gibt Muskelkater!" Die ihm angebotene und zuvor gewünschte Pizza ließ er zunächst links liegen: "Die muss ich nachher kalt essen, direkt nach dem Lauf geht da nix." Sein Zähler zeigte am Ende 69 582 Schritte.

(Lesen Sie auch: Laufen, Trail-Trun, Triathlon: Die spektakulärsten Rekorde von Allgäuer Ausdauersportlern)

Neuschwander peilt nun den offiziellen deutschen Rekord über 100 Kilometer an, der aber nur auf der Straße gilt: Die Bestzeit liegt seit 1994 bei 6:24:29 Stunden, gelaufen von Kazimierz Bak (Hersbruck) im japanischen Saroma.

(Lesen Sie auch: Extrem-Schwimmen: Allgäuer bricht deutschen Rekord im Eisschwimmen)