Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey in Kaufbeuren

Neuer Dresden-Trainer: Das denkt Ex-ESVK-Coach Andreas Brockmann über das Wiedersehen am Sonntag

ESVK - Bad Nauheim

Andreas Brockmann war vier Jahre Eishockey-Trainer beim ESV Kaufbeuren. Am Sonntag kommt er wieder - mit neuem Club.

Bild: Mathias Wild (Archiv)

Andreas Brockmann war vier Jahre Eishockey-Trainer beim ESV Kaufbeuren. Am Sonntag kommt er wieder - mit neuem Club.

Bild: Mathias Wild (Archiv)

Andreas Brockmann war vier Jahre lang Trainer beim ESV Kaufbeuren. Am Sonntag gastiert er mit seinem neuen Klub Dresden beim ESVK. Wie er über das Spiel denkt
29.01.2021 | Stand: 10:00 Uhr

Vier Jahre lang lenkte er die Geschicke an der Bande des Eishockey-Zweitligisten ESV Kaufbeuren. Am kommenden Sonntag kehrt Trainer Andreas Brockmann nun erstmals nach der Trennung von den Wertachstädtern im vergangenen Frühjahr zurück in die Erdgas-Schwaben-Arena (18 Uhr). Dann aber nicht mehr als ESVK-Trainer, sondern mit seinem neuen Verein, den Dresdner Eislöwen. „Für mich ist das Spiel nichts Besonderes. Ich bin jetzt Trainer von Dresden und will dieses Spiel, so wie jedes andere auch, gewinnen“, sagt Brockmann, der nach über halbjähriger Schaffenspause die Eislöwen kurz vor Jahresschluss von Rico Rossi übernahm – als Tabellenschlusslicht. Lange überlegen, als der Anruf aus Sachsen kam, musste er nicht. „Dresden ist ein guter Standort mit guten Perspektiven“, erklärt der 53-Jährige, nicht ohne anzufügen, dass es nicht allzu viel Auswahl gab.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat