Tennis in Cincinnati

Auftaktpartie von Olympiasieger Zverev bei ATP-Turnier verschoben

Alexander Zverev aus Deutschland in Aktion bei der ATP-Tour in Mason, USA.

Alexander Zverev aus Deutschland in Aktion bei der ATP-Tour in Mason, USA.

Bild: John Minchillo, dpa

Alexander Zverev aus Deutschland in Aktion bei der ATP-Tour in Mason, USA.

Bild: John Minchillo, dpa

Es ist noch etwas Geduld gefragt, ehe Alexander Zverev beim ATP-Turnier in Cincinnati an der Reihe ist. Sein Match wurde wegen Regens verschoben.
##alternative##
dpa
18.08.2021 | Stand: 08:00 Uhr

Alexander Zverev muss einen Tag länger als zunächst geplant auf sein erstes Match als Olympiasieger warten. Wegen der durch Regen verursachten Verzögerungen spielt Deutschlands bester Tennisspieler erst am Mittwoch (Ortszeit) gegen den Südafrikaner Lloyd Harris. Ursprünglich hätte die Zweitrundenpartie beim Masters-Turnier in Cincinnati am Dienstagabend (Ortszeit) stattfinden sollen. Über Stunden verhinderte der Regen aber ein Erscheinen der Profis auf dem Center Court. In der ersten Runde hatte Zverev ein Freilos.

Zverev konnte bei bisher sechs Teilnahmen noch nie ein Match bei dem Turnier im US-Bundesstaat Ohio gewinnen, das im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie nach New York verlegt worden war. Dort beginnen in gut zwei Wochen auch die US Open. Beim letzten Grand-Slam-Turnier der Saison hatte Zverev im vorigen Jahr nur knapp seinen ersten Titel bei einem der vier wichtigsten Wettbewerbe auf der Tennis-Tour verpasst.

Dominik Koepfer gegen Spanier Pablo Carreno Busta

Auch Dominik Koepfer ist am Mittwoch wieder dran. Er spielt in der zweiten Runde gegen den Spanier Pablo Carreno Busta (16 Uhr MESZ). Zum Auftakt hatte er das deutsche Duell mit Jan-Lennard Struff für sich entschieden.