Beachvolleyball-Europameisterschaft in Lettland

Beachvolleyball-Damen: Alle vier deutschen Teams im Achtelfinale

Sandra Ittlinger (rechts) und Chantal Laboureur, die Deutschen Meisterinnen im Beachvolleyball, sind auch bei der Beachvolleyball-Europameisterschaft eine Runde weiter und stehen nun im Achtelfinale.

Sandra Ittlinger (rechts) und Chantal Laboureur, die Deutschen Meisterinnen im Beachvolleyball, sind auch bei der Beachvolleyball-Europameisterschaft eine Runde weiter und stehen nun im Achtelfinale.

Bild: Frank Molter, dpa (Archiv)

Sandra Ittlinger (rechts) und Chantal Laboureur, die Deutschen Meisterinnen im Beachvolleyball, sind auch bei der Beachvolleyball-Europameisterschaft eine Runde weiter und stehen nun im Achtelfinale.

Bild: Frank Molter, dpa (Archiv)

Trotz wetterbedingter Pause und neuem Veranstaltungsort: Alle vier Damen-Duos stehen im Achtelfinale. Die Männer kämpfen noch.

dpa
18.09.2020 | Stand: 15:41 Uhr

Alle vier deutschen Damen-Teams haben die Vorrunde der Beachvolleyball-Europameisterschaften in Lettland überstanden. Die deutschen Meisterinnen Sandra Ittlinger und Chantal Laboureur zogen am Freitag mit einem 2:0 (21:14, 21:19) in der K.o.-Runde gegen die Spanierinnen Amaranta Fernández Navarro und Angela Lobato Herrero in die Runde der besten 16 Teams ein. Dort treffen sie nun auf Olympiasiegerin Laura Ludwig und ihre Partnerin Margareta Kozuch, die sich bereits am Mittwoch auf direktem Weg für die zweite K.o.-Runde qualifiziert hatten.

Als Gruppensiegerinnen steht auch das Nationalteam Victoria Bieneck und Isabel Schneider bereits im Achtelfinale. Den Einzug in der Runde der besten 16 schafften zudem Kim Behrens und Cinja Tillmann. Sie besiegten die Russinnen Xenia Dabischa und Daria Rudich mit 2:0 (21:18, 21:13) - und treffen nun auf die topgesetzten Schweizerinnen Nina Betschart und Tanja Hüberli.

Beachvolleyball-Herren: Julius Thole und Clemens Wickler bangen um Einzuug ins Achtelfinale

Bei den Männern dagegen müssen die Vizeweltmeister Julius Thole und Clemens Wickler (Hamburg) um den Einzug ins Achtelfinale bangen. Das deutsche Spitzen-Duo verlor sein zweites Gruppenspiel gegen die Niederländer Christiaan Varenhorst und Steven van de Velde mit 1:2 (18:21, 24:22, 12:15) und benötigt nun einen Sieg in der ersten K.o.-Runde.

Das frühzeitige Aus verhinderten Philipp Arne Bergmann und Lukas Pfretzschner mit einem 2:0 (25:23, 22:20) gegen das Gastgeber-Duo Marcis Jirgensons und Rinalds Aispurs. "Gut war es nicht, aber gewonnen ist gewonnen", sagte Bergmann nach dem Spiel. Beide deutsche Teams bestreiten noch am Freitag ihre Duelle um den Einzug in Achtelfinale - jeweils gegen italienische Teams.

Zwei Herren-Duos sind bereits ausgeschieden

Nachdem Sturm und Regen am Donnerstag das Turniergelände am Ostseestrand von Jurmala unter Wasser gesetzt hatte, fanden alle Partien am Freitag auf den Außenplätzen einer Beachvolleybal-Halle nahe Riga statt. "Klar, es ist sehr provisorisch, aber man kann Volleyball spielen und das ist das Wichtigste", sagte Pfretzschner.

Ausgeschieden sind dagegen die zwei anderen deutschen Herren-Duos. Für Nils Ehlers und Interimspartner Simon Pfretzschner ist ebenso wie Armin Dollinger und Sven Winter nach der zweite Niederlage die EM bereits beendet.

Bei der EM sind je 32 Frauen- und Männerteams dabei, die zunächst in der Gruppenphase die Teilnehmer der K.o.-Runde ermitteln. Die Finals werden am Samstag und Sonntag ausgetragen - sie sollen dann wieder in Jurmala stattfinden.