Biathlon-Weltcup

Biathlet Kühn sprintet in Oberhof auf Rang vier - Russe Loginow siegt

Beim Biathlon-Weltcup in Oberhof hat Johannes Kühn im Sprint den vierten Platz erreicht.

Beim Biathlon-Weltcup in Oberhof hat Johannes Kühn im Sprint den vierten Platz erreicht.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa

Beim Biathlon-Weltcup in Oberhof hat Johannes Kühn im Sprint den vierten Platz erreicht.

Bild: Hendrik Schmidt, dpa

Johannes Kühn ist beim Biathlon-Weltcup in Oberhof auf Rang vier gelandet. Ihm fehlten nur 3,5 Sekunden aufs Podest.
##alternative##
dpa
07.01.2022 | Stand: 14:12 Uhr

Biathlet Johannes Kühn hat beim ersten Heim-Weltcup des neuen Jahres erneut eine überzeugende Leistung gezeigt und als Vierter im Sprint von Oberhof sein nächstes Podium nur knapp verpasst. Der 30-Jährige schoss bei schwierigen Bedingungen mit Wind, Schneefall und Nebel zweimal daneben, schaffte aber dank der viertbesten Laufleistung sein nächstes Topergebnis. Dem Sprintsieger von Hochfilzen fehlten nur 3,5 Sekunden aufs Podest. Im coronabedingt leeren Stadion überzeugte aus deutscher Sicht neben Kühn auch Roman Rees (1 Fehler/+ 20,2 Sekunden) als starker Fünfter.

Den Sieg am Freitag sicherte sich der Russe Alexander Loginow, der nach einem Fehler den französischen Gesamtweltcup-Führenden Emilien Jacquelin (2 Fehler) um 6,5 Sekunden auf Rang zwei verwies. Dritter wurde der Norweger Sturla Holm Laegreid (1 Fehler/+ 15,1 Sekunden). Kühn hatte 18,6 Sekunden Rückstand auf den Sieger.

Biathlon-Weltcup in Oberhof: Johannes Kühn ist zufrieden

"Eigentlich habe ich mich nicht so gut gefühlt. Für die Bedingungen und das erste Rennen nach Weihnachten bin ich aber zufrieden", sagte Kühn. Der Wind sei auf der Strecke teils extrem gewesen. "Ich hatte gute Ski und meine Form ist auch nicht so schlecht", sagte der Bayer.

Erik Lesser (33) wurde auf seinen Heimstrecken nach drei Strafrunden 15. und erfüllte damit endlich die Olympia-Norm. Er war dennoch enttäuscht, vor allem nach seinen zwei Fehlern im Stehendanschlag. Das wäre in der Schule eine Fünf plus gewesen. "Da bin absolut unglücklich mit", sagte Lesser wie immer selbstkritisch. Ihm fehle derzeit das Selbstvertrauen: "Das macht mir etwas zu schaffen, aber ich bleibe dran." Lucas Fratzscher wurde 22., Benedikt Doll als 38. und Philipp Nawrath als 51. enttäuschten.

Mehr Nachrichten aus dem Sport lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Biathlon-Weltcup

Kühn und Rees verpassen Podium in Oberhof knapp