Weltmeisterschaft im Biathlon

Deutsche Frauen-Staffel holt Silber bei Biathlon-WM

Der letzte Wechsel vor Silber: Denise Herrmann (M.) aus Deutschland im Wechsel auf Franziska Preuß (r.). Preuß sicherte die Medaille mit einer tollen Schießleistung und einem fulminanten Schlussspurt.

Der letzte Wechsel vor Silber: Denise Herrmann (M.) aus Deutschland im Wechsel auf Franziska Preuß (r.). Preuß sicherte die Medaille mit einer tollen Schießleistung und einem fulminanten Schlussspurt.

Bild: Sven Hoppe, dpa

Der letzte Wechsel vor Silber: Denise Herrmann (M.) aus Deutschland im Wechsel auf Franziska Preuß (r.). Preuß sicherte die Medaille mit einer tollen Schießleistung und einem fulminanten Schlussspurt.

Bild: Sven Hoppe, dpa

Die deutschen Biathletinnen haben bei der Weltmeisterschaft in Pokljuka Silber in der Staffel gewonnen und damit die ersehnte erste Damen-Medaille geholt.
Der letzte Wechsel vor Silber: Denise Herrmann (M.) aus Deutschland im Wechsel auf Franziska Preuß (r.). Preuß sicherte die Medaille mit einer tollen Schießleistung und einem fulminanten Schlussspurt.
dpa
20.02.2021 | Stand: 13:17 Uhr

Vanessa Hinz, Janina Hettich, Denise Herrmann und Franziska Preuß mussten sich am Samstag nur den wie im Vorjahr siegreichen Norwegerinnen geschlagen geben. Preuß sicherte im Schlussspurt Rang zwei, als sie um 0,4 Sekunden die Ukrainerin Olena Pidruschna noch abfing. Pidruschna war zwischenzeitlich an der Deutschen vorbeigegangen, doch Preuß schlug zurück.

Biathlon-WM: Silber-Medaille für Frauen wie im Vorjahr

Das DSV-Quartett, das im Januar beim Heim-Weltcup in Oberhof den bisher einzigen Saisonsieg der Damen gefeiert hatte, leistete sich insgesamt fünf Nachlader und hatte nach 4x6 Kilometern 8,8 Sekunden Rückstand auf Norwegen. Zuletzt hatten die deutschen Damen 2017 in Hochfilzen WM-Gold geholt, im Vorjahr hatte es Silber gegeben.