Fußball in Vorarlberg

Bundesligist SCR Altach leiht Top-Talent Csaba Bukta von RB Salzburg aus

Die Tribnünen in Altach bleiben vorerst leer, Neuzugang Csaba Bukta freut sich trotzdem auf die Spiele mit dem Vorarlberger Bundesligisten. Der Stürmer ist bis Saisonende aus Salzburg ausgeliehen.

Die Tribnünen in Altach bleiben vorerst leer, Neuzugang Csaba Bukta freut sich trotzdem auf die Spiele mit dem Vorarlberger Bundesligisten. Der Stürmer ist bis Saisonende aus Salzburg ausgeliehen.

Bild: SCR Atach

Die Tribnünen in Altach bleiben vorerst leer, Neuzugang Csaba Bukta freut sich trotzdem auf die Spiele mit dem Vorarlberger Bundesligisten. Der Stürmer ist bis Saisonende aus Salzburg ausgeliehen.

Bild: SCR Atach

Der Erstligist aus Vorarlberg baut bis Sommer 2021 auf Ungarns Nachwuchs-Nationalspieler Csaba Bukta. Welche Ziele der 19-Jährige in Altach hat.
19.01.2021 | Stand: 13:45 Uhr

Mit einem Heimspiel gegen Meister RB Salzburg beginnt am Sonntag (ab 14.30 Uhr) für den SCR Altach die Frühjahrsrunde in der österreichischen Fußball-Bundesliga. Ausgerechnet gegen Salzburg. In zweierlei Hinsicht. Zum einen lief es für die Vorarlberger in der ersten Saisonhälfte im Oberhaus überhaupt nicht, der SCRA hat als Tabellenvorletzter überwintert, während die Salzburger an der Spitze stehen. Zum anderen ist es für Altachs Neuzugang Csaba Bukta ein ganz besonderes Spiel. Das Duell mit seinem eigentlichen arbeitgeber. Denn er wurde erst Anfang der Woche von RB Salzburg an die Altachacher ausgeliehen. Bis zum Sommer 2021, also dem Ende der Runde.

Bei RB Salzburg hat Csaba Bukta noch Vertrag bis Sommer 2022

Der ungarische Nachwuchs-Nationalspieler bringt die Erfahrung von 27 Zweitliga-Spielen für den FC Liefering, quasi das Farm-Team der Salzburger, mit, in denen er eine starke Quote von neun Treffern und zehn Assists vorweisen kann. Der Rechtsfuß kann offensiv beide Außenpositionen bekleiden und war im Februar 2018 von seinem Heimatverein Debrecen zum FC Red Bull Salzburg gewechselt, wo er noch einen Vertrag bis Sommer 2022 hat.

Altachs Sportdirektor Christian Möckel schwärmt vom Neuzugang

Christian Möckel, Sportdirektor der Altacher, freut sich über den Neuen im Team: „Csaba bringt viele jener Qualitäten mit, die wir im Offensivbereich gesucht haben. Er hat in Salzburg eine top Ausbildung genossen und beim FC Liefering bereits seine Torgefährlichkeit im Profi-Bereich nachgewiesen. Zu seinen großen Stärken zählen Schnelligkeit und die technische Veranlagung. Wir sind uns sicher, dass wir mit Csaba viel Freude haben werden.“

Vorfreude auf das erste Heimspiel mit dem SCR Altach ist groß

Der junge Ungar ist am Montagmittag in Altach angekommen, hat dann in Windeseile seine neue Wohnung bezogen und stand direkt im Anschluss an seine Vertrags-Unterschrift bereits auf dem Trainingsplatz. Zum direkten Treffen mit seinen Ex-Teamkollegen sagt der 19-Jährige im Interview auf der vereinseigenen Hompage des SCRA: "Die Vorfreude auf das Spiel gegen Salzburg ist riesengroß. Mit vielen der Jungs bin ich ja noch bis Sonntag auf dem Trainingsplatz gestanden. Ich hoffe, gleich mit dabei sein zu können und meinen Beitrag zu leisten, dass wir Punkte aus diesem Spiel mitnehmen." Seine Ziele im "Ländle": So viel Spielpraxis wie möglich sammeln und dem Team mit Toren und Vorlagen weiterhelfen. "Mein Kumpel Dominik Szoboszlai, der bei RB Leipzig in der deutschen Bundesliga spielt, hat mir zum Wechsel gratuliert und sich gefreut, dass ich meinen nächsten Karriereschritt machen kann", sagt Bukta.