Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey-Bayernliga

Corona-Pandemie: Der ESC Kempten ist auf der Hut

Es läuft beim ESC Kempten. Die Sharks sind bislang bester der vier Bayernliga-Aufsteiger. Wenn da bloß nicht die Sorgen wegen der Corona-Krise wären.

Es läuft beim ESC Kempten. Die Sharks sind bislang bester der vier Bayernliga-Aufsteiger. Wenn da bloß nicht die Sorgen wegen der Corona-Krise wären.

Bild: Ralf Lienert

Es läuft beim ESC Kempten. Die Sharks sind bislang bester der vier Bayernliga-Aufsteiger. Wenn da bloß nicht die Sorgen wegen der Corona-Krise wären.

Bild: Ralf Lienert

Bislang war Bayernliga-Aufsteiger Kempten nur indirekt von Covid-19-Erkrankungen betroffen. Warum es am Wochenende trotzdem die erste Spielabsage gab.
27.10.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Jetzt hat es auch den ESC Kempten erwischt. Bislang ist der Bayernliga-Aufsteiger gut durch die ersten Wochen der Saison gekommen. Ohne Abweichungen vom Spielplan. Weil es bei der EA Schongau zuletzt aber einen Corona-Verdachtsfall gab und das Testergebnis bis zum Wochenende nicht vorlag, wurde das für Sonntag angesetzte Heimspiel der Sharks vorsichtshalber abgesagt. Für die Kemptener war es der erste Ausfall seit Beginn der Spielzeit Anfang Oktober. „Da darf man aber niemandem einen Vorwurf machen. Es kann jeden erwischen. Wir haben für diese Entscheidung der Schongauer vollstes Verständnis. Es ist ja auch zu unserer Sicherheit“, sagt Florian Ecker, Vorsitzender des ESC Kempten.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar