DFB-Pokal

Werder Bremen tritt gegen Regensburg ohne Füllkrug an

Anthony Brooks (rechts) und  Niclas Füllkrug beim Zweikampf beim Spiel Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg. Füllkrug hat sich am Sonntag beim VfB Stuttgart einen Zeh gebrochen.

Anthony Brooks (rechts) und  Niclas Füllkrug beim Zweikampf beim Spiel Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg. Füllkrug hat sich am Sonntag beim VfB Stuttgart einen Zeh gebrochen.

Bild: Carmen Jaspersen,dpa (Archivbild)

Anthony Brooks (rechts) und  Niclas Füllkrug beim Zweikampf beim Spiel Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg. Füllkrug hat sich am Sonntag beim VfB Stuttgart einen Zeh gebrochen.

Bild: Carmen Jaspersen,dpa (Archivbild)

Werder Bremen muss gegen den SSV Jahn Regensburg auf Niclas Füllkrug verzichten - er hat sich einen Zeh gebrochen. Auch ein anderer Spieler fällt aus.
##alternative##
dpa
06.04.2021 | Stand: 16:16 Uhr

Werder Bremen muss im Viertelfinale des DFB-Pokals beim SSV Jahn Regensburg auf Angreifer Niclas Füllkrug verzichten. Der 28 Jahre alte Mittelstürmer habe sich bei der 0:1-Niederlage der Norddeutschen in der Fußball-Bundesliga beim VfB Stuttgart am Ostersonntag einen Zeh gebrochen und falle definitiv aus, sagte Bremens Trainer Florian Kohfeldt am Dienstag. Für das kommende Ligaspiel des SVW gegen RB Leipzig sei ein Einsatz "nicht wahrscheinlich, aber auch nicht unmöglich".

Auch Verteidiger Milos Veljkovic spielt am Mittwoch nicht für Werder Bremen

Ebenfalls verzichten müssen die Bremer an diesem Mittwoch (18.30 Uhr/Sky und Sport 1) auf Verteidiger Milos Veljkovic. Der Serbe hat weiterhin mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen und soll gegen Leipzig wieder dabei sein. Stürmer Joshua Sargent steht nach seiner abgesessenen Gelbsperre dagegen wieder zur Verfügung.