Diesen Artikel lesen Sie nur mit
ESV Kaufbeuren mit Sieg in Heilbronn

Die "Special Teams" machen beim ESVK den Unterschied

Der ESV Kaufbeuren gewann die Auswärtspartie am Dienstagabend bei den Heilbronner Falken mit 6:3. Die Treffer erzielten Philipp Krauß (links, 2), John Lammers, Tyler Spurgeon, Max Lukes und Sören Sturm.

Der ESV Kaufbeuren gewann die Auswärtspartie am Dienstagabend bei den Heilbronner Falken mit 6:3. Die Treffer erzielten Philipp Krauß (links, 2), John Lammers, Tyler Spurgeon, Max Lukes und Sören Sturm.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Der ESV Kaufbeuren gewann die Auswärtspartie am Dienstagabend bei den Heilbronner Falken mit 6:3. Die Treffer erzielten Philipp Krauß (links, 2), John Lammers, Tyler Spurgeon, Max Lukes und Sören Sturm.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

In einem teils wilden DEL2-Kellerduell in Heilbronn zeigt Eishockey-Zweitligist ESV Kaufbeuren beim 6:3-Sieg die erhoffte Reaktion auf zuvor mäßige Leistungen.
Der ESV Kaufbeuren gewann die Auswärtspartie am Dienstagabend bei den Heilbronner Falken mit 6:3. Die Treffer erzielten Philipp Krauß (links, 2), John Lammers, Tyler Spurgeon, Max Lukes und Sören Sturm.
Von Martin Peter
27.01.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Nein. Nicht Tabellenletzter. Diese Schmach hat sich der ESV Kaufbeuren erspart. Das 6:3 (2:1, 3:2, 1:0) im DEL-2-Kellerduell bei den Heilbronner Falken am Dienstagabend sorgte für große Erleichterung. „Definitiv, weil wir in den letzten Spielen nicht das gespielt haben, was wir uns vorgestellt haben“, sagte Sören Sturm.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat