Nach Spiel gegen Russland

Eishockey-Team enttäuscht über wenige Zuschauer beim Deutschland Cup

Die deutsche Eishockey-Mannschaft hätte sich beim Start des Deutschland Cups 2021 am Donnerstag mehr Zuschauer erwartet.

Die deutsche Eishockey-Mannschaft hätte sich beim Start des Deutschland Cups 2021 am Donnerstag mehr Zuschauer erwartet.

Bild: Bernd Thissen, dpa

Die deutsche Eishockey-Mannschaft hätte sich beim Start des Deutschland Cups 2021 am Donnerstag mehr Zuschauer erwartet.

Bild: Bernd Thissen, dpa

Der Deutsche Eishockey-Bund und die Nationalspieler sind enttäuscht vom geringen Zuschauer-Zuspruch zum Start des Deutschland Cups 2021 am Donnerstag.
##alternative##
dpa
12.11.2021 | Stand: 13:08 Uhr

Das 4:3 gegen Russland am Donnerstag in Krefeld hatten nur 1560 Zuschauer verfolgt. "Wir haben natürlich auf mehr Zuschauer gehofft. Vor allem, wenn man gegen eine große Nation wie Russland spielt", sagte Olympia-Silbermedaillengewinner Marcel Noebels am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Zuletzt hatten die deutschen Anhänger vor zwei Jahren beim Deutschland Cup die Möglichkeit, den WM-Vierten live in Deutschland im Stadion zu verfolgen. Der DEB rechnet am Wochenende bei den Spielen gegen die Schweiz am Samstag (14.30 Uhr/MagentaSport) und am Sonntag gegen die Slowakei (14.30 Uhr/Sport1 und MagentaSport) mit mehr Zuspruch.

DEB: Deutsche Eishockey-Mannschäft "hätte mehr Zuschauer verdient"

"Unsere Jungs auf dem Eis hätten in jedem Fall mehr Zuschauer verdient, sie haben ja bereits gestern gegen Russland wieder Werbung für unseren Sport und den Deutschland Cup 2021 betrieben", sagte DEB-Generalsekretär Claus Gröbner, der sich den schwachen Zuspruch mit der verschärften Corona-Situation erklärt: "Grundsätzlich sehen wir so wie die gesamte Veranstaltungsbranche eine erneute Reaktion aufgrund der aktuellen pandemischen Lage."

Lesen Sie auch: Bleibt Toni Söderholm Eishockey-Bundestrainer? Entscheidung nach Olympia