Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

ESVK braucht beim Heimsieg gegen Heilbronn etwas Anlauf

Mit 4:2 besiegte der ESV Kaufbeuren (von links Tyler Spurgeon, Daniel Oppolzer und Tobias Wörle) die Heilbronner Falken. Im letzten Spiel des Jahres treffen die Joker am Mittwochabend auf den EHC Freiburg.

Mit 4:2 besiegte der ESV Kaufbeuren (von links Tyler Spurgeon, Daniel Oppolzer und Tobias Wörle) die Heilbronner Falken. Im letzten Spiel des Jahres treffen die Joker am Mittwochabend auf den EHC Freiburg.

Bild: Fotos: Harald Langer

Mit 4:2 besiegte der ESV Kaufbeuren (von links Tyler Spurgeon, Daniel Oppolzer und Tobias Wörle) die Heilbronner Falken. Im letzten Spiel des Jahres treffen die Joker am Mittwochabend auf den EHC Freiburg.

Bild: Fotos: Harald Langer

Beim 4:2-Erfolg gegen die Falken tun sich die Joker zunächst schwer. Stürmer Florian Thomas erklärt, wie es zur Leistungssteigerung kam.
29.12.2020 | Stand: 12:31 Uhr

Es dauerte eine Weile, bis der ESV Kaufbeuren so richtig in der Partie angekommen war. Denn beim 4:2-Heimsieg am Montagabend gegen die Heilbronner Falken waren die Gäste speziell im ersten Drittel tonangebend.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat