Diesen Artikel lesen Sie nur mit
DEL2-Eishockey

ESVK fährt mit Rumpfkader nach Heilbronn

Lediglich eine kurze Vorbereitungszeit hatte der ESV Kaufbeuren nach der über zweiwöchigen Zwangspause. Am Dienstag steht für die Joker das Auswärtsspiel bei den Heilbronner Falken an. Beim Abschlusstraining am Montagnachmittag musste Coach Rob Pallin aber noch auf einige Spieler verzichten.

Lediglich eine kurze Vorbereitungszeit hatte der ESV Kaufbeuren nach der über zweiwöchigen Zwangspause. Am Dienstag steht für die Joker das Auswärtsspiel bei den Heilbronner Falken an. Beim Abschlusstraining am Montagnachmittag musste Coach Rob Pallin aber noch auf einige Spieler verzichten.

Bild: Mathias Wild

Lediglich eine kurze Vorbereitungszeit hatte der ESV Kaufbeuren nach der über zweiwöchigen Zwangspause. Am Dienstag steht für die Joker das Auswärtsspiel bei den Heilbronner Falken an. Beim Abschlusstraining am Montagnachmittag musste Coach Rob Pallin aber noch auf einige Spieler verzichten.

Bild: Mathias Wild

Nach Corona-Quarantäne ist der ESV Kaufbeuren wieder auf dem Eis. Für das Auswärtsspiel in Heilbronn steht aber nur ein Teil des Teams zur Verfügung.
01.12.2020 | Stand: 10:08 Uhr

Beim ESV Kaufbeuren kehrt langsam, aber eben auch nur sehr langsam, wieder Alltag ein. Die DEL2-Mannschaft war fast zwei Wochen lang raus aus dem normalen Trainingsbetrieb, nachdem sich zahlreiche Spieler mit dem Coronavirus infiziert hatten. Der Verein hatte Mitte November mitgeteilt, dass bei einer Reihentestung rund ein Viertel der Ergebnisse bei den Eishockey-Profis positiv ausgefallen waren. Insgesamt fünf Pflichtspiele wurden daher verschoben.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat