Medienberichte

FC Augsburg holt polnischen Rechtsverteidiger

FCA-Coach Heiko Herrlich kann sich wohl über eine Verstärkung des FCA-Kaders fereun (Archivbild)

FCA-Coach Heiko Herrlich kann sich wohl über eine Verstärkung des FCA-Kaders fereun (Archivbild)

Bild: Stefan Puchner/dpa

FCA-Coach Heiko Herrlich kann sich wohl über eine Verstärkung des FCA-Kaders fereun (Archivbild)

Bild: Stefan Puchner/dpa

Auch der FCA bastelt weiter am Kader. Laut zwei Medienberichten ist der Deal mit dem polnischen Rechtsverteidiger Robert Gumny in trockenen Tüchern.

FCA-Coach Heiko Herrlich kann sich wohl über eine Verstärkung des FCA-Kaders fereun (Archivbild)
dpa
02.09.2020 | Stand: 16:53 Uhr

Der FC Augsburg verpflichtet nach übereinstimmenden Medienberichten den polnischen Rechtsverteidiger Robert Gumny. Wie die Augsburger Allgemeine und der Kicker am Mittwoch berichteten, kommt der 22-Jährige vom Erstligisten Lech Posen. Gumny soll einen Fünfjahresvertrag erhalten sowie zwischen zwei und drei Millionen Euro Ablöse kosten. Eine offizielle Stellungnahme zu dem Transfer lag zunächst nicht vor.

Neuer Rechtsverteidiger: Gumny hat Medizincheck schon bestanden

Gumny hat der Zeitung zufolge den Medizincheck in Augsburg bestanden. Er soll in der kommenden Woche nach der Länderspielpause beim Fußball-Bundesligisten antreten. Trainer Heiko Herrlich hat aktuell nach dem Abschied von Stephan Lichtsteiner in Raphael Framberger nur einen gelernten Rechtsverteidiger in seinem Kader.

Lesen Sie auch: Der FC Augsburg tritt in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Außenseiter Celle an. Zugleich schafft der Verein in seinem XXL-Kader weiter Platz.