FC Bayern München

FC Bayern plant Gespräch mit Alabas Berater in Lissabon

In den Vertragsverhandlungen mit David Alaba will sich der FC Bayern am Rande des Champions-League-Finalturniers in Lissabon mit dessen Berater treffen.

In den Vertragsverhandlungen mit David Alaba will sich der FC Bayern am Rande des Champions-League-Finalturniers in Lissabon mit dessen Berater treffen.

Bild: Georg Hochmuth, dpa (Archivbild)

In den Vertragsverhandlungen mit David Alaba will sich der FC Bayern am Rande des Champions-League-Finalturniers in Lissabon mit dessen Berater treffen.

Bild: Georg Hochmuth, dpa (Archivbild)

In den Vertragsverhandlungen mit David Alaba will sich der FC Bayern am Rande des Champions-League-Finalturniers in Lissabon mit dessen Berater treffen.
In den Vertragsverhandlungen mit David Alaba will sich der FC Bayern am Rande des Champions-League-Finalturniers in Lissabon mit dessen Berater treffen.
dpa
13.08.2020 | Stand: 14:50 Uhr

In den Vertragsverhandlungen mit David Alaba will sich der FC Bayern München am Rande des Champions-League-Finalturniers in Lissabon mit dessen Berater Pini Zahavi treffen. "Wir haben uns jetzt verabredet vor ein paar Wochen, wenn wir uns für Lissabon qualifizieren, dass wir uns denn dort treffen. Ob es dann am Ende des Tages ein finales Gespräch sein wird, weiß ich nicht", sagte Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge dem TV-Sender Sky.

>>Lesen Sie auch: FC Bayern München: Wie läuft der Vertragspoker um Alaba? Rummenigge macht Andeutung<<

Alabas Vertrag geht beim FCB bis Ende Juni 2021

"Wir haben immer kundgetan, dass wir Interesse haben, dass David bei Bayern München bleibt. Ich glaube, David weiß auch, was Bayern München für ihn wert ist", sagte Rummenigge am Donnerstag vor seinem Abflug nach Portugal.

Alabas Vertrag ist bis zum 30. Juni 2021 datiert. Bislang konnten sich der deutsche Fußball-Rekordmeister und der 28-Jährige nicht auf eine Verlängerung einigen. Rummenigge hatte sich zuletzt "vorsichtig optimistisch" im Vertragspoker mit dem österreichischen Nationalspieler gezeigt.