Fußball-Regionalliga

Knappe Niederlage für den FC Memmingen

Spannung bis zum Schluss gab es am Freitagabend beim Spiel des FC Memmingen gegen den TSV Buchbach. Doch der Allgäuer Regionalligist verlor.

Spannung bis zum Schluss gab es am Freitagabend beim Spiel des FC Memmingen gegen den TSV Buchbach. Doch der Allgäuer Regionalligist verlor.

Bild: Siegfried Rebhan

Spannung bis zum Schluss gab es am Freitagabend beim Spiel des FC Memmingen gegen den TSV Buchbach. Doch der Allgäuer Regionalligist verlor.

Bild: Siegfried Rebhan

Der Regionalligist FC Memmingen hat am Freitagabend knapp gegen den TSV Buchbach verloren. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend.
10.09.2021 | Stand: 21:38 Uhr

Spannung bis zum Schluss gab es am Freitagabend unter Flutlicht in der Memminger Fußball-Arena: Der FC Memmingen empfing den TSV Buchbach zum Regionalliga-Heimspiel. Dabei ging es bis in die Schlussminuten eng her, letztlich zogen die Allgäuer aber denkbar knapp mit 0:1 (0:1) den Kürzeren.

Im ersten Durchgang zeigten sich die Gäste aus Oberbayern bei schnellen Gegenstößen brandgefährlich. Aus einem solchen enstand auch das 1:0 für Buchbach nach 21 Minuten durch Thomas Winklbauer: Der Stürmer stand im Strafraum genau richtig und netzte ein. Der FCM offenbarte defensiv immer wieder Schwächen, erspielte sich im Angriff aber ein deutliches Chancenplus. TSV-Keeper Daniel Maus musste mehrmals die Kohlen für seine Vorderleute aus dem Feuer holen.

Den Zuschauern bot sich am Freitagabend ein nervenaufreibendes Spiel.
Den Zuschauern bot sich am Freitagabend ein nervenaufreibendes Spiel.
Bild: Siegfried Rebhan

Elfmeter für FC Memmingen

Dennoch liefen die Memminger - nicht unverdient - nach dem ersten Durchgang erst einmal einem Rückstand hinterher. Und sie mussten in der Folge auf ihren Antreiber und bislang besten Torschützen Martin Dausch verzichten, der ausgewechselt werden musste. Kurz nach Wiederbeginn dann die große Chance für die Allgäuer: Schiedsrichterin Angelika Söder entschied auf Handspiel im Strafraum - Elfmeter für Memmingen. Hasan Akcakaya trat an, doch Maus parierte den Flachschuss stark (53. Minute).

In der Folge entwickelte sich ein unterdurchschnittliches Regionalliga-Spiel. Fehlte den Maustädtern die Struktur im Spiel, kam von den in Front liegenden Gästen ebenso wenig. Die Partie wurde zunehmend zerfahrener und unfairer, Torchancen waren Mangelware. Trotz satten sechs Minuten Nachspielzeit fielen keine weiteren Treffer mehr.

Lesen Sie auch: Fußball: FC Memmingen stellt dem Favoriten ein Bein

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball-Bezirksliga

Spektakel pur am fünften Spieltag der Bezirksliga Schwaben Süd