Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Formel-E

Formel-E-Sieger: Maximilian Günther blickt auf seine erfolgreiche Saison zurück

An die Siegerpose nach dem Rennen hat sich Maximilian Günther schon fast gewöhnt. Der Rettenberger hat für BMW eine erfolgreiche Formel-E-Saison bestritten.

An die Siegerpose nach dem Rennen hat sich Maximilian Günther schon fast gewöhnt. Der Rettenberger hat für BMW eine erfolgreiche Formel-E-Saison bestritten.

Bild: imago-images

An die Siegerpose nach dem Rennen hat sich Maximilian Günther schon fast gewöhnt. Der Rettenberger hat für BMW eine erfolgreiche Formel-E-Saison bestritten.

Bild: imago-images

Maximilian Günther ist der jüngste Sieger in der Geschichte der Elektrorennserie Formel-E. Welchen weiteren Rekord der Rettenberger aufstellte.

An die Siegerpose nach dem Rennen hat sich Maximilian Günther schon fast gewöhnt. Der Rettenberger hat für BMW eine erfolgreiche Formel-E-Saison bestritten.
Von Klaus Eckhard-Jost
17.08.2020 | Stand: 18:30 Uhr

Maximilian Günther weiß, wie man auf sich aufmerksam macht. Mit Rekorden. Als der BMW-Pilot im Februar sein erstes Formel-E-Rennen in Santiago de Chile gewann, schrieb er sich mit 22 Jahren, sechs Monaten und 15 Tagen als jüngster Sieger der Elektro- Rennserie in die Geschichtsbücher ein. Als der Rettenberger zuletzt im dritten Rennen des Mammutfinales in Berlin wieder als Erster über die Ziellinie fuhr, hatte er gerade einmal 0,128 Sekunden Vorsprung auf Robin Frijns. Der knappste Zieleinlauf aller 69 Formel-E-Rennen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat