Olympische Sommerspiele

Fußball bei Olympia 2021: Ohne Müller - Hummels auf Liste

Thomas Müller (FC Bayern) und Mats Hummels (Borussia Dortmund) sind in der Bundesliga Rivalen in der Nationalmannschaft Kollegen. Bei den Olympischen Sommerspielen 2021 werden sie aber nicht zusammen auf dem Feld stehen.

Thomas Müller (FC Bayern) und Mats Hummels (Borussia Dortmund) sind in der Bundesliga Rivalen in der Nationalmannschaft Kollegen. Bei den Olympischen Sommerspielen 2021 werden sie aber nicht zusammen auf dem Feld stehen.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Archiv)

Thomas Müller (FC Bayern) und Mats Hummels (Borussia Dortmund) sind in der Bundesliga Rivalen in der Nationalmannschaft Kollegen. Bei den Olympischen Sommerspielen 2021 werden sie aber nicht zusammen auf dem Feld stehen.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Archiv)

Bei den Olypmischen Sommerspielen 2021 in Tokio muss die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft ohne Thomas Müller auftreten. Wer auf einen Einsatz hoffen kann.
Thomas Müller (FC Bayern) und Mats Hummels (Borussia Dortmund) sind in der Bundesliga Rivalen in der Nationalmannschaft Kollegen. Bei den Olympischen Sommerspielen 2021 werden sie aber nicht zusammen auf dem Feld stehen.
dpa
28.01.2021 | Stand: 12:21 Uhr

Die Olympischen Sommerspiele 2021 in Tokio finden definitiv ohne den ehemaligen Fußball-Weltmeister Thomas Müller statt. Der 31 Jahre alte Profi des FC Bayern München steht nach dpa-Informationen nicht auf der entsprechenden Olympia-Liste der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA).

Auf dieser müsste sich Müller aber schon zum Jahresstart befinden, um bei den Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) dabei sein zu dürfen. Am Mittwochabend hatte der Offensivspieler des deutschen Rekordmeisters mit Mats Hummels, Max Kruse und Christoph Kramer auf der Audio-App Clubhouse über das Thema gesprochen.

Olympische Sommerspiele 2021: Hummels und Kruse können auf Einsatz hoffen

BVB-Profi Hummels und Union-Berlin-Stürmer Kruse (beide 32) stehen demnach auf der Liste und können noch auf einen Einsatz beim olympischen Fußballturnier hoffen.

Für die Nominierung der Kader können die Trainer jeweils drei Spieler berufen, die früher als 1997 geboren wurden. Bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro, als Deutschland Silber gewann, hatte der damalige Coach Horst Hrubesch Stürmer Nils Petersen sowie die Bender-Zwillinge Lars und Sven als ältere Spieler in sein Team berufen.