Bayern München

Flick lobt Nagelsmann nach 100 Tagen FC Bayern: "Ein toller Trainer"

Bundestrainer Hansi Flick ist voll des Lobes für seinen Nachfolger beim FC Bayern.

Bundestrainer Hansi Flick ist voll des Lobes für seinen Nachfolger beim FC Bayern.

Bild: Marcus Brandt, dpa

Bundestrainer Hansi Flick ist voll des Lobes für seinen Nachfolger beim FC Bayern.

Bild: Marcus Brandt, dpa

Bundestrainer Hansi Flick äußert sich zu seinem Nachfolger beim FC Bayern, Julian Nagelsmann. Der ist am Freitag seit 100 Tagen im Amt.
##alternative##
dpa
06.10.2021 | Stand: 07:22 Uhr

Fußball-Bundestrainer Hansi Flick gönnt seinem Nachfolger Julian Nagelsmann den gelungenen Start beim FC Bayern München. Der 34-Jährige ist an diesem Freitag 100 Tage im Amt beim deutschen Rekordmeister. In München hatte Nagelsmann am 1. Juli das schwere Erbe des Allesgewinners Flick angetreten.

"Ich finde, Julian ist ein toller Trainer, ein Top-Trainer. Gerade in seinen jungen Jahren ist das schon sehr erstaunlich. Er macht eine herausragende Arbeit", sagte Flick der Deutschen Presse-Agentur. (Lesen Sie auch: Flick legt los: Erstes Training vor WM-Quali-Spiel in Hamburg)

Ex-FCB-Trainer Hansi Flick hat in nur eineinhalb Jahren sieben Titel mit den Bayern gewonnen

Flick hatte in nur anderthalb Jahren als Chefcoach sieben Titel mit den Bayern gewonnen, darunter 2020 das Triple. Dass Nagelsmann in München gelandet ist, überrascht den 56-Jährigen dabei nicht. "Es war konsequent, dass er Trainer von Bayern München wird", sagte Flick zu dem im Sommer vom Rekordmeister für eine zweistellige Millionensumme bei RB Leipzig abgelösten Fußballlehrer und bekennenden Bayern-Fan.

Nagelsmann steht nach einer holprigen Saisonvorbereitung mit den Bayern trotz der ersten Pflichtspielniederlage vor der aktuellen Länderspielpause in der Bundesliga und der Champions-League-Gruppe jeweils auf Platz eins. "Ich freue mich wirklich zu sehen, wie die Mannschaft Fußball spielt", äußerte Flick. Als Bundestrainer profitiert der 56-Jährige von einem erfolgreichen FC Bayern. Im aktuellen DFB-Kader stehen gleich acht Münchner Spieler. (Lesen Sie ach: "Total vermeidbar": Bayern hadern nach erster Nagelsmann-Pleite)

Flick und Nagelsmann: "Tauschen uns öfter aus"

Berührungsängste mit Nagelsmann gibt es wegen der besonderen Vorgänger-Nachfolger-Situation laut Flick nicht. "Ich habe mit Julian nullkommanull Probleme. Wir tauschen uns öfter aus. Das gehört einfach dazu. Wir kennen uns schon länger. Es ist im Fußball normal, dass ein Nachfolger kommt, wenn man geht", sagte Flick.

Lesen Sie auch
##alternative##
FC Bayern in der Champions League

Nagelsmann-Fußball nach nicht mal 100 Tagen - Erstmals "Leroy"-Rufe