Fußball-Star bald wieder bei den Spurs?

Gareth Bale kurz vor Wechsel zu Ex-Club Tottenham Hotspur

Der Waliser Gareth Bale will Real Madrid verlassen und zu seinem Ex-Club Tottenham Hotspur wechseln.

Der Waliser Gareth Bale will Real Madrid verlassen und zu seinem Ex-Club Tottenham Hotspur wechseln.

Bild: Tim Goode, dpa

Der Waliser Gareth Bale will Real Madrid verlassen und zu seinem Ex-Club Tottenham Hotspur wechseln.

Bild: Tim Goode, dpa

Bale wechselte 2013 von Tottenham zu Real Madrid - nun will er zum Londoner Fußball-Club zurück. Der Wechsel steht offenbar kurz bevor.
dpa
17.09.2020 | Stand: 10:33 Uhr

Der Wechsel des walisischen Fußballstars Gareth Bale von Real Madrid zu Tottenham Hotspur steht nach einem Bericht des britischen Senders Sky Sports News kurz vor dem Abschluss. Demnach soll der 31-Jährige zunächst eine Saison auf Leihbasis für die Spurs spielen.

Die Londoner hätten bereits eingewilligt, rund 20 Millionen Pfund (circa 22 Millionen Euro) Gehalt plus eine Leihgebühr zu bezahlen, hieß es. Laut Sky Sports News arbeiten Anwälte in England und Spanien derzeit den Vertrag aus. Bale warte auf die Zustimmung Reals, nach England fliegen zu dürfen.

Unter Real Madrid-Trainer Zinedine Zidane spielt Gareth Bale kaum

"Das ist wohin er gehen will", sagte Jonathan Barnett der US-Nachrichtenagentur AP am Dienstag (Ortszeit) und bestätigte Gespräche mit dem von Jose Mourinho trainierten Club aus der englischen Premier League. Der britischen BBC sagte Barnett: "Gareth liebt die Spurs noch immer." (Lesen Sie dazu auch: Messi bleibt beim FC Barcelona - allerdings nicht freiwillig)

Der Waliser war 2013 von dem Londoner Club für die damalige Rekordablösesumme von rund 100 Millionen Euro zu Real Madrid gewechselt und hat seither vier Mal die Champions League gewonnen. In den Planungen von Real-Trainer Zinedine Zidane spielt Bale keine Rolle mehr und spielt kaum. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2022.

Die britische Zeitung "The Sun" hatte zuvor berichtet, Manchester United habe Interesse an dem Nationalspieler und wolle ihn anstelle von BVB-Profi Jadon Sancho verpflichten.