Darts-Weltmeisterschaft

Gerwyn Price erreicht erstmals Endspiel bei einer Darts-WM

Gerwyn Price jubelt nach seinem Sieg über Bunting.

Gerwyn Price jubelt nach seinem Sieg über Bunting.

Bild: Adam Davy

Gerwyn Price jubelt nach seinem Sieg über Bunting.

Bild: Adam Davy

Der Waliser Gerwyn Price hat erstmals das Endspiel bei der Darts-Weltmeisterschaft in London erreicht.
dpa
02.01.2021 | Stand: 21:44 Uhr

Am Samstagabend besiegte der frühere Rugby-Profi im Halbfinale den Engländer Stephen Bunting mit 6:4 und wahrte damit seine Chance, nach der WM erstmals die Nummer eins der Welt zu werden. Price müsste dafür auch das Finale am Sonntagabend (20.30 Uhr/Sport1 und DAZN), das er gegen den Sieger der Partie Gary Anderson (Schottland) gegen Dave Chisnall (England) bestreitet, gewinnen. Der walisische Muskelprotz bekäme dann nicht nur die 23 Kilogramm schwere Sid-Waddel-Trophy, sondern auch ein Preisgeld von 500 000 Pfund.

So kam Gerwyn Price ins Finale

"The Bullet" Bunting war überraschend ins Halbfinale eingezogen und hatte auf dem Weg dorthin unter anderen Ex-Europameister James Wade besiegt. Price hatte im Turnier schon mehrere kritische Situationen zu meistern. Er gewann sein Zweitrundenmatch mit 3:2 gegen Landsmann Jamie Lewis, sein Drittrundenmatch mit 4:3 gegen Brendan Dolan und das Viertelfinale mit 5:4 gegen Daryl Gurney. Diesmal fiel sein Sieg in einer hochklassigen Partie etwas souveräner aus.

Lesen Sie auch: Geknickter Clemens als Darts-Mutmacher - "Geschichte geschrieben"