Eishockey

Großer Jubel nach Spielende: Joker zeigen Reaktion

Einen 3:2-Heimsieg gegen den EC Bad Nauheim bejubelten die Spieler des ESV Kaufbeuren um (von links) Julian Eichinger, Tyler Spurgeon, Torwart Maximilian Meier, Markus Schweiger und Florin Ketterer.

Einen 3:2-Heimsieg gegen den EC Bad Nauheim bejubelten die Spieler des ESV Kaufbeuren um (von links) Julian Eichinger, Tyler Spurgeon, Torwart Maximilian Meier, Markus Schweiger und Florin Ketterer.

Bild: Mathias Wild

Einen 3:2-Heimsieg gegen den EC Bad Nauheim bejubelten die Spieler des ESV Kaufbeuren um (von links) Julian Eichinger, Tyler Spurgeon, Torwart Maximilian Meier, Markus Schweiger und Florin Ketterer.

Bild: Mathias Wild

Nach starkem Beginn zittert sich der ESV Kaufbeuren zum 3:2-Sieg gegen den EC Bad Nauheim. Wie ESVK-Trainer Rob Pallin den Auftritt seines Teams bewertet.
03.02.2021 | Stand: 12:12 Uhr

Ein starkes erstes Drittel, ein ordentliches zweites Drittel und ein mäßiges Schlussdrittel – der ESV Kaufbeuren durchlebte beim 3:2 (3:0, 0:1, 0:1)-Heimsieg gegen den DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim verschiedene Gefühlswelten.

3:0 im ersten Drittel: ESVK zeigt starke Anfangsphase

Aus Sicht von Trainer Rob Pallin war jedoch das Wichtigste, dass seine Mannschaft nach den beiden Niederlagen gegen Bietigheim und Dresden ein anderes Gesicht zeigte. „Ich bin sehr zufrieden mit der Reaktion“, sagte der US-Amerikaner. „Die Mannschaft hat mit Herz gespielt, so gewinnt man Spiele.“ Besonders die Art und Weise, wie die Joker das erste Drittel angingen, gefiel dem 54-Jährigen.

Bad Nauheim um Ex-Joker Aaron Reinig konnte sich kaum entfalten, der ESV Kaufbeuren war spielbestimmend und münzte die Überlegenheit auch in drei Tore um. „Mit 16 Spielern hatten wir keine große Bank“, sagte Pallin. „Aber wenn jeder so arbeitet wie im ersten Drittel, bekommt man solche Ergebnisse“.

Trainer Rob Pallin verzichtet auf Joey Lewis

Neben Stefan Vajs und Sami Blomqivst musste Pallin auch auf Alexander Thiel, Tobias Wörle (beide Unterkörperverletzung) und Daniel Oppolzer (Schulter) verzichten. Nicht im Kader stand Joey Lewis – mit der Nicht-Berücksichtigung des 28-Jährigen machte Pallin seine Ankündigung vom Sonntag wahr, als er von „personellen Konsequenzen“ sprach.

Nach dem furiosen Anfangsdrittel ließen die Joker gegen stärker werdende Gäste nach. „Hinten raus ist ein bisschen die Kraft ausgegangen, haben wir gezittert“, erkannte auch Stürmer Florian Thomas. „Nach den letzten beiden Spielen gegen Bietigheim und Dresden waren wir maßlos von uns enttäuscht. Gegen Bad Nauheim hatten wir nicht allzu viele Spieler im Kader, aber wir haben alles reingehauen.“

Bilderstrecke

Eishockey DEL2 ESV Kaufbeuren - Bad Nauheim

Lesen Sie auch
ESVK-Stürmer Joey Lewis wurde in der Partie gegen Bad Nauheim am vergangenen Dienstag von Trainer Rob Pallin nicht berücksichtigt.
Eishockey

Beim ESV Kaufbeuren gibt es Wirbel um Joey Lewis

Der laute Jubel nach der Schlusssirene machte deutlich, wie groß die Erleichterung bei Thomas und seinen Mitspielern war. „Wir haben höhere Erwartungen an uns und mit dem Kader muss auch mehr drin sein“, sagte der 29-Jährige, der seit der Saison 2014/2015 für den ESVK aufläuft.

Durch den 3:2-Sieg rückten die Joker in der DEL2-Tabelle bis auf einen Punkt an Bad Nauheim heran. Die Hessen verpassten auch im 14. Spiel in Folge einen Sieg in Kaufbeuren, der letzte Erfolg datiert vom 23. März 2015 (6:3-Sieg in den Play-downs, damals noch am Berliner Platz). In der Erdgas-Schwaben-Arena wartet Bad Nauheim also weiter auf sein erstes Erfolgserlebnis.

Nun sind auch Erfolge gegen Heilbronn und Landshut gefordert

Am Wochenende stehen für die Joker das Duell bei den Heilbronner Falken (Freitag, 20 Uhr) und das Heimspiel gegen den EV Landshut (Sonntag, 18 Uhr) an. Große Euphorie wollte Pallin nach dem Erfolg am Dienstagabend nicht aufkommen lassen. „Bad Nauheim war nur ein Spiel, auch in Heilbronn und gegen Landshut brauchen wir drei Punkte“, sagte Pallin. „Wenn wir weiter so zusammenarbeiten, im Forechecking und beim schnellen Umschalten, werden wir erfolgreich sein.“ (News und Ergebnisse von den Eishockey-Clubs im Allgäu immer aktuell in unserem Eishockey-Newsblog)