Fußball

Holger Badstuber wechselt zum FC Luzern

Holger Badstuber wechselt vom FC Luzern, sein Vertrag beim VfB Stuttgart war ausgelaufen.

Holger Badstuber wechselt vom FC Luzern, sein Vertrag beim VfB Stuttgart war ausgelaufen.

Bild: Daniel Karmann

Holger Badstuber wechselt vom FC Luzern, sein Vertrag beim VfB Stuttgart war ausgelaufen.

Bild: Daniel Karmann

Der langjährige Bayern-Profi Holger Badstuber wechselt wie erwartet zum FC Luzern. Der 32-Jährige kommt aus dem Allgäu, er ist in Memmingen geboren.
12.07.2021 | Stand: 15:18 Uhr

Der Abwehrspieler unterschrieb einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2022, wie der Schweizer Pokalsieger am Montag mitteilte. "Der FC Luzern hat bei mir einen ambitionierten Eindruck hinterlassen und genau diese Herausforderung habe ich in der aktuellen Phase meiner Karriere gesucht", wurde der 32-jährige Badstuber zitiert. Zuvor hatte bereits die "Bild" über die anstehende Verpflichtung berichtet.

Badstuber gewann mit dem FC Bayern sechsmal die deutsche Meisterschaft

Badstubers Vertrag beim VfB Stuttgart war Ende Juni nach vier Jahren ausgelaufen. Im vergangenen Sommer war der frühere Fußball-Nationalspieler bei den Schwaben von der Bundesliga- in die Regionalliga-Mannschaft degradiert worden. Mit den Bayern hatte er zuvor unter anderem sechsmal die deutsche Meisterschaft, viermal den DFB-Pokal und 2013 die Champions League gewonnen.

"Mit seiner großen Erfahrung und Spielintelligenz wird uns Holger enorm helfen können", sagte Luzerns Sportchef Remo Meyer. "Er wird uns nicht nur zusätzliche defensive Stabilität verleihen, sondern mit seiner ausgesprochenen Siegermentalität die Mannschaft auch zusätzlich prägen."

Lesen Sie auch: Diese neun Fußball-Profis aus dem Allgäu spielen in Top-Mannschaften