Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Boxen

Jetzt erst recht! Wie der Kaufbeurer Michael Eifert den verlorenen WM-Kampf verarbeitet

Michael "Diesel" Eifert (rechts) wehrte im WM-Kampf gegen Tom Dzemski etliche Angriffe seines Gegners ab. Letztlich verlor der Kaufbeurer aber doch knapp.

Michael "Diesel" Eifert (rechts) wehrte im WM-Kampf gegen Tom Dzemski etliche Angriffe seines Gegners ab. Letztlich verlor der Kaufbeurer aber doch knapp.

Bild: Celik

Michael "Diesel" Eifert (rechts) wehrte im WM-Kampf gegen Tom Dzemski etliche Angriffe seines Gegners ab. Letztlich verlor der Kaufbeurer aber doch knapp.

Bild: Celik

Michael "Diesel" Eifert hat den Kampf um die Junioren-WM nach umstrittenem Urteil knapp verloren. Im Internet erhält er Zuspruch von Fans aus ganz Deutschland.

25.08.2020 | Stand: 10:03 Uhr

Eine Schramme an der Nase. Mehr zeugt nicht mehr von einer packenden Boxnacht. Auch die seelischen Wunden sind zwei Tage nach der knappen Punktniederlage im WM-Titelduell gegen Tom Dzemski schon wieder verheilt. Michael „Diesel“ Eifert sitzt entspannt im Fitnessstudio seines Trainers Ali Celik in Kempten. Er lacht. Er flachst. Er scheint mit sich im Reinen. Das Feuer in den Augen lodert schon wieder und die erste Kampfansage lässt im Gespräch auch nicht lange auf sich warten: „Jetzt will ich es erst richtig wissen!“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat