Wird Hansi Flick Nationaltrainer?

Karl-Heinz Rummenigge: "Hansi wäre der perfekte Trainer für die Nationalelf"

Ginge es nach Karl-Heinz Rummenigge, wäre Hansi Flick (Bild) der neue Nationaltrainer. Deshalb mahnt er den Deutschen Fußball-Bund zur Eile: "Das Wetter ist gerade schön, das wird nicht besser."

Ginge es nach Karl-Heinz Rummenigge, wäre Hansi Flick (Bild) der neue Nationaltrainer. Deshalb mahnt er den Deutschen Fußball-Bund zur Eile: "Das Wetter ist gerade schön, das wird nicht besser."

Bild: Sven Hoppe, dpa (Archiv)

Ginge es nach Karl-Heinz Rummenigge, wäre Hansi Flick (Bild) der neue Nationaltrainer. Deshalb mahnt er den Deutschen Fußball-Bund zur Eile: "Das Wetter ist gerade schön, das wird nicht besser."

Bild: Sven Hoppe, dpa (Archiv)

FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge plädiert dafür, dass Hansi Flick zügig zum Nachfolger von Joachim Löw ernannt wird.
##alternative##
dpa
10.05.2021 | Stand: 11:51 Uhr

Karl-Heinz Rummenigge hat dem Deutschen Fußball-Bund eindringlich geraten, Hansi Flick so schnell wie möglich als Bundestrainer zu verpflichten. "Hansi wäre der perfekte Trainer für die Nationalelf. Ich würde da nicht groß rummachen beim DFB, kann mir vorstellen, dass viele europäischen Clubs Interesse haben", sagte der Vorstandschef von Flicks Noch-Verein FC Bayern München der Bild. Der 56 Jahre alte Flick und der Verband sind bereits in Verhandlungen über den Job als Nachfolger von Joachim Löw.

Rummenigge: "Das wäre endlich mal wieder eine positive Nachricht für den DFB"

Dass zwischen dem DFB und dem Wunschkandidaten noch keine Einigung kommuniziert wurde, kann Rummenigge nicht verstehen. "Man hat den Eindruck, die warten auf irgendwas, aber das würde ich nicht empfehlen." Der Bayern-Boss verwies dabei auch noch auf die aktuellen Turbulenzen an der Spitze des Verbandes. Eine Verpflichtung des Ex-Assistenten als Chefcoach wäre "endlich mal wieder eine positive Nachricht für den DFB, wenn sie für die Nach-Löw-Ära Hansi gewinnen können. Das Wetter ist gerade schön, das wird nicht besser...".

Lesen Sie auch: Nach Nazi-Vergleich beim DFB: Ethikkommission legt Ergebnis vor