Fußball

Löw: Manuel Neuer hätte Auszeichnung als Weltfußballer verdient

Bundestrainer Jogi Löw hält Manuel Neuer vom FC Bayern München für den Weltfußballer des Jahres.

Bundestrainer Jogi Löw hält Manuel Neuer vom FC Bayern München für den Weltfußballer des Jahres.

Bild: picture alliance/Federico Gambarini/dpa

Bundestrainer Jogi Löw hält Manuel Neuer vom FC Bayern München für den Weltfußballer des Jahres.

Bild: picture alliance/Federico Gambarini/dpa

Warum Bundestrainer Jogi Löw den Fußball-Preis eher Manuel Neuer als Robert Lewandowski (beide FC Bayern München) geben würde.

Bundestrainer Jogi Löw hält Manuel Neuer vom FC Bayern München für den Weltfußballer des Jahres.
dpa
31.08.2020 | Stand: 08:50 Uhr

Bundestrainer Joachim Löw hält Manuel Neuer für die logische Wahl zum weltweit besten Fußballer des Jahres. "Ich habe nichts gegen Robert Lewandowski, er ist ein Torjäger der Superklasse", sagte Löw dem "kicker" (Montag).

"Aber für mich wäre der Weltfußballer in diesem Jahr: Manuel Neuer. Was er gerade in dieser Finalrunde in Lissabon gehalten hat!"

Neuer habe viel für Gewinn der Champions League getan

Neuer habe den Laden hinten dicht gehalten und "einen ganz großen Anteil am Gewinn der Champions League", sagte Löw über seinen Kapitän und Stammtorwart.

<< Lesen Sie hier: Drei Neue bei Löw - einer kommt sogar aus der Allgäuer Nachbarschaft <<

Für viele Experten ist Neuers Teamkollege beim FC Bayern München, Robert Lewandowski, der Favorit auf die Auszeichnung der FIFA.