Tennis

Manipulationsverdacht: Russische Tennisprofis lebenslang gesperrt

Zwei russische Tennisspielerinnen haben eine lebenslange Sperre bekommen.

Zwei russische Tennisspielerinnen haben eine lebenslange Sperre bekommen.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Zwei russische Tennisspielerinnen haben eine lebenslange Sperre bekommen.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Wegen des Verdachts auf Wettbetrug und Manipulation sind zwei russische Tennisspielerinnen lebenslang gesperrt worden.
Zwei russische Tennisspielerinnen haben eine lebenslange Sperre bekommen.
dpa
27.01.2021 | Stand: 16:01 Uhr

Zwei russische Tennisspielerinnen sind wegen des Verdachts auf Wettbetrug und Manipulation lebenslang gesperrt worden. Das teilte die "International Tennis Integrity Agency (ITIA)" am Mittwoch mit. Sofia Dmitrjewa soll demnach bei insgesamt sechs Matches an Manipulation beteiligt gewesen sein.

Alija Merdejewa wurden zwei Vergehen zur Last gelegt. Bei zwei der Partien sollen Dmitrjewa und Merdejewa als Doppelspielerinnen beteiligt gewesen sein. Weitere Details nannte die ITIA nicht.