Prozess gegen früheren Nationalspieler

Metzelder muss vor Gericht - Ex-Fußballer bestreitet die Vorwürfe

Das Amtsgericht Düsseldorf hat die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen den früheren Nationalspieler Christoph Metzelder zugelassen.

Das Amtsgericht Düsseldorf hat die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen den früheren Nationalspieler Christoph Metzelder zugelassen.

Bild: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa (Archivfoto)

Das Amtsgericht Düsseldorf hat die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen den früheren Nationalspieler Christoph Metzelder zugelassen.

Bild: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa (Archivfoto)

Der frühere Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder muss vor Gericht. Er bestreitet die Vorwürfe.
Das Amtsgericht Düsseldorf hat die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen den früheren Nationalspieler Christoph Metzelder zugelassen.
dpa
22.02.2021 | Stand: 13:18 Uhr

Der frühere Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder muss vor Gericht. Laut Mitteilung von Montag hat das Gericht die Anklage der Staatsanwaltschaft zugelassen. Demnach bestreitet Metzelder die Vorwürfe. Die Verhandlung am Amtsgericht Düsseldorf soll am 29. April beginnen.

Die Ermittler werfen dem 40-Jährigen vor, es unternommen zu haben, einer Person in 29 Fällen Besitz an kinderpornografischen Schriften zu verschaffen. Außerdem lautet die Anklage auf Besitz von kinder- und jugendpornografischen Schriften in einem Fall. Bislang hat das Amtsgericht drei Termine bis Mitte Mai für den Prozess angesetzt.

Für Metzelder gilt bis zu einer rechtskräftigen Entscheidung in dem Strafverfahren die Unschuldsvermutung.