Diesen Artikel lesen Sie nur mit
ESV Kaufbeuren: Eishockey

Nach positivem Corona-Test: ESVK-Team in freiwilliger Quarantäne

Beim ESV Kaufbeuren gab es den zweiten Corona-Fall. Die Eishockey-Partie gegen Heilbronn wurde kurzfristig abgesagt, die ESVK-Spieler lassen sich nun ebenso wie das Trainerteam testen.

Beim ESV Kaufbeuren gab es den zweiten Corona-Fall. Die Eishockey-Partie gegen Heilbronn wurde kurzfristig abgesagt, die ESVK-Spieler lassen sich nun ebenso wie das Trainerteam testen.

Bild: Mathias Wild

Beim ESV Kaufbeuren gab es den zweiten Corona-Fall. Die Eishockey-Partie gegen Heilbronn wurde kurzfristig abgesagt, die ESVK-Spieler lassen sich nun ebenso wie das Trainerteam testen.

Bild: Mathias Wild

Die Eishockey-Mannschaft des ESV Kaufbeuren ist nach einem positivem Corona-Schnelltest in freiwilliger Quarantäne. Wie es für das DEL2-Team nun weitergeht.
16.11.2020 | Stand: 18:21 Uhr

Statt der mehrstündigen Busfahrt und dem anschließenden Auswärtsspiel bei den Heilbronner Falken hieß es am Sonntag für die Eishockey-Spieler des ESV Kaufbeuren: Zuhause bleiben. Die Spieler und das Trainerteam begaben sich in freiwillige Quarantäne, nachdem es am Sonntagmorgen vor der Abfahrt nach Heilbronn bei einem ESVK-Spieler einen positiven Covid-19-Befund nach einem Schnelltest gegeben hatte.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat