Fußball-Nationalmannschaft

Nach Süle-Ausfall: Auch Goretzka und Sané gegen Rumänien fraglich

Kann Leon Goretzka gegen Rumänien spielen? Das ist laut Bundestrainer Joachim Löw noch nicht sicher.

Kann Leon Goretzka gegen Rumänien spielen? Das ist laut Bundestrainer Joachim Löw noch nicht sicher.

Bild: Tobias Schwarz, dpa

Kann Leon Goretzka gegen Rumänien spielen? Das ist laut Bundestrainer Joachim Löw noch nicht sicher.

Bild: Tobias Schwarz, dpa

Joachim Löw bangt nach dem Ausfall von Süle vor dem WM-Qualifikationsspie gegen Rumänien auch um den Einsatz von Leon Goretzka und Leroy Sané.
Kann Leon Goretzka gegen Rumänien spielen? Das ist laut Bundestrainer Joachim Löw noch nicht sicher.
dpa
27.03.2021 | Stand: 17:19 Uhr

Goretzka habe "ein bisschen Probleme in der Wade", sagte Löw bei der Pressekonferenz des Deutschen Fußball-Bundes am Samstag vor dem Abschlusstraining in der Arena Nacionala in Bukarest.

Über einen Einsatz des Mittelfeldspielers vom FC Bayern München werde erst am Spieltag entschieden. "Ich warte ab bis morgen früh, wie sich die Sache entwickelt", sagte Löw. Sollte Goretzka nicht spielen können, wären Florian Neuhaus oder Jamal Musiala Ersatzoptionen. Möglich wäre auch eine defensivere Rolle für Serge Gnabry. Sané habe Probleme am hinteren linken Oberschenkel, die Prognose sei aber besser als bei Goretzka, betonte Löw.

Wie könnte die Aufstellung gegen Rumänien aussehen?

In der Abwehr legte sich Löw bereits auf seine gegen Island bewährte Viererkette mit Lukas Klostermann, Matthias Ginter, Antonio Rüdiger und Emre Can vor Kapitän Manuel Neuer im Tor fest. Süle fällt als Option für die Innenverteidigung wegen muskulärer Probleme in Rumänien und auch am Mittwoch gegen Nordmazedonien aus. Der 25-Jährige war am Samstag nicht mit nach Bukarest geflogen. Linksverteidiger Robin Gosens wird laut Löw ebenso wegen muskulärer Probleme nicht zur Verfügung stehen.

Lesen Sie auch: Auch Dänemark kündigt Katar-Aktion bei WM-Qualifikation an