Frust bei Lothar Matthäus

Nach Unentschieden gegen die Türkei: Lothar Matthäus kritisiert Jogi Löw

Jogi Löw gibt nach dem Unentschieden gegen die Türkei ein Interview. Für seine taktischen Entscheidungen wird der Bundestrainer jetzt von Lothar Matthäus kritisiert.

Jogi Löw gibt nach dem Unentschieden gegen die Türkei ein Interview. Für seine taktischen Entscheidungen wird der Bundestrainer jetzt von Lothar Matthäus kritisiert.

Bild: Federico Gambarini, dpa

Jogi Löw gibt nach dem Unentschieden gegen die Türkei ein Interview. Für seine taktischen Entscheidungen wird der Bundestrainer jetzt von Lothar Matthäus kritisiert.

Bild: Federico Gambarini, dpa

Die deutsche Nationalmannschaft hat im Spiel gegen die Türkei dreimal ihre Führung verspielt. Jetzt wirft Lothar Matthäus  Jogi Löw "taktische Fehler" vor.
Jogi Löw gibt nach dem Unentschieden gegen die Türkei ein Interview. Für seine taktischen Entscheidungen wird der Bundestrainer jetzt von Lothar Matthäus kritisiert.
dpa
08.10.2020 | Stand: 07:46 Uhr

Lothar Matthäus hat nach dem erneuten Unentschieden der deutschen Fußball-Nationalmannschaft heftige Kritik geübt und dabei explizit Bundestrainer Joachim Löw genannt.

"Deutschland hat jetzt zum fünften Mal die Führung verspielt, gegen die Türkei dreimal in einem Spiel. Wieder kosteten taktische Fehler von Jogi Löw bei den Einwechslungen den Sieg", sagte der ehemalige Kapitän des Nationalteams der "Bild" nach dem 3:3 gegen die Türkei am Mittwochabend.

Deutschland gegen Türkei: Lothar Matthäus kann die Aufstellung von Jogi Löw nicht nachvollziehen

"Ich wundere mich, wenn ich sehe, dass da viele Spieler wie Nico Schulz für Deutschland auflaufen, die in ihren Vereinen auf der Bank sitzen", sagte Matthäus weiter. "Genau deshalb schaltet für Deutschland keiner mehr den Fernseher ein." (Lesen Sie dazu auch: Löws B-Team verspielt dreimal die Führung - Türkei gleicht in der 94 Minute aus)

Löw hatte zu dem Spiel gesagt: "Wir müssen über die Themen reden, was müssen wir verbessern. Wir müssen auch eine andere Mentalität entwickeln." Er kündigte eine intensive Analyse und Aufarbeitung an. Das nächste Spiel ist die Nations-League-Partie am Samstag (20.45 Uhr/ARD) in der Ukraine.