Eishockey

Nationalstürmer Kahun wird in NHL Team-Kollege von Draisaitl

2018 noch im Dress der Red Bulls: Dominik Kahun (Archivbild)

2018 noch im Dress der Red Bulls: Dominik Kahun (Archivbild)

Bild: Tobias Hase/dpa

2018 noch im Dress der Red Bulls: Dominik Kahun (Archivbild)

Bild: Tobias Hase/dpa

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun wechselt in der nordamerikanischen Profiliga NHL zu Topstar Leon Draisaitl und den Edmonton Oilers.
dpa
02.11.2020 | Stand: 18:13 Uhr

Das bestätigte das Team am Montag, zuvor hatte schon das deutsche Fachblatt "Eishockey News" über den anstehenden Wechsel berichtet. Bei den Oilers erhält Kahun einen Einjahresvertrag.

Der Angreifer war erst im Frühjahr kurz vor der coronabedingten Unterbrechung der NHL-Saison von den Pittsburgh Penguins zu den Buffalo Sabres gewechselt. Mit dem Team des langjährigen Schweizer Nationaltrainers Ralph Krueger konnte er sich trotz zwei Treffern und zwei Torvorlagen in nur sechs Einsätzen nicht auf einen Vertrag für die neue Saison einigen.

Kahun geht zu den Edmonton Oilers: Die Gründe des Wechsels

Mit seinem Nationalmannschaftskameraden Draisaitl, dem besten Spieler und Topscorer der abgelaufenen NHL-Saison, spielte Kahun bereits bei den Jungadlern Mannheim. "Ich freue mich, dass die beiden Freunde zusammen in Edmonton spielen können", zitierte die "Eishockey News" Kahuns Agenten Jiri Poner. "Edmonton hatte neben Buffalo das meiste Interesse. Die Sabres haben sich aber für einen anderen Weg entschieden."

Der 25-jährige Kahun wechselte 2018 nach dem Gewinn von Olympia-Silber vom EHC Red Bull München in die beste Eishockey-Liga der Welt. Insgesamt kommt Kahun auf 25 Treffer und 43 Torvorlagen in 138 NHL-Einsätzen für die Chicago Blackhawks sowie Pittsburgh und Buffalo.

Lesen Sie auch: Nach Tim Stützle und Lukas Reichel ist der nächste deutsche Eishockey-Spieler auf dem Weg in die NHL: John Jason Peterka wurde von den Buffalo Sabres ausgewählt.