Nordische Ski-WM 2021

Neue Trainer für deutsche Kombinierer und Skispringerinnnen vor Heim-WM in Oberstdorf

Maximilian Mechler (rechts) gehört künftig zum Trainerteam der deutschen Skispringerinnen. Das Archivfoto zeigt ihn mit dem früheren FIS-Renndirektor Walter Hofer.

Maximilian Mechler (rechts) gehört künftig zum Trainerteam der deutschen Skispringerinnen. Das Archivfoto zeigt ihn mit dem früheren FIS-Renndirektor Walter Hofer.

Bild: Ralf Lienert

Maximilian Mechler (rechts) gehört künftig zum Trainerteam der deutschen Skispringerinnen. Das Archivfoto zeigt ihn mit dem früheren FIS-Renndirektor Walter Hofer.

Bild: Ralf Lienert

Wenige Monate vor Beginn der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf gibt es Wechsel im Trainerteam der deutschen Kombinierer und Skispringerinnen.
12.05.2020 | Stand: 18:00 Uhr

 Heinz Kuttin, Ex-Cheftrainer der polnischen und österreichischen Skisprung-Nationalmannschaften, ist neuer Sprungtrainer der deutschen Kombinierer. «Die Disziplin Nordische Kombination zählt seit vielen Jahren zu den Erfolgsgaranten im Deutschen Skiverband, und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass diese Erfolgsstory auch in Zukunft weitergeschrieben wird», sagte der 49-Jährige am Dienstag. Ronny Ackermann, der die Kombinierer seit 2011 mittrainiert, verlässt dafür das Team. Zur Nationalmannschaft der Kombinierer gehören mit Johannes Rydzek und Vinzenz Geiger gleich zwei Medaillen-Kandidaten aus dem Allgäu

>>>>>>> Alle Infos zu Terminen und Ticket der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf lesen Sie hier >>>>>>>>

Für die deutschen Skispringerinnen gehört nun Maximilian Mechler zum Trainerstab. «Maximilian verfügt als ehemaliger Aktiver auf Weltcupebene über ein großes Skisprung-Know-how», sagte Sepp Buchner, Sportlicher Leiter der Kombinierer und Skispringer im Skiverband. Mechler soll  Chefcoach Andreas Bauer unterstützen und künftig als Honorartrainer mit der deutschen Leistungsgruppe 1b arbeiten.

Er soll am Bundesstützpunkt in Oberstdorf sowie bei Lehrgängen und Wettkämpfen überwiegend im Continentalcup tätig sein. „Wir freuen uns sehr, dass wir ihn für diese Aufgabe gewinnen konnten“, sagt Sepp Buchner, Sportlicher Leiter der Sparten Nordische Kombination und Skisprung im DSV. Weiter meint er: „Er verfügt als ehemaliger Aktiver auf Weltcup-Ebene über ein großes Skisprung-Know-how. Darüber hinaus hat er die DSV-Trainerschule erfolgreich absolviert und am Regionalstützpunkt in Isny schon viele Athleten weitergebracht.“ Zu den deutschen Top-Springerinnen gehört mit Katharina Althaus eine Allgäuerin, die als heiße Kandidatin für eine Medaillen bei der Nordischen Ski-WM 2021 in Oberstdorf gilt.  

 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Lesen Sie auch
##alternative##
Kandidatur für Titelkämpfe im Skifliegen 2016

Kommentar zur Oberstdorfer WM-Bewerbung: Bürger zur rechten Zeit fragen