Alpine Ski-WM

Norweger Foss-Solevaag holt WM-Gold im Slalom - Straßer abgeschlagen

Alpine Ski-WM: Der Norweger Sebastian Foss-Solevaag holte sich WM-Gold im Slalom.

Alpine Ski-WM: Der Norweger Sebastian Foss-Solevaag holte sich WM-Gold im Slalom.

Bild: picture alliance/dpa | Michael Kappeler

Alpine Ski-WM: Der Norweger Sebastian Foss-Solevaag holte sich WM-Gold im Slalom.

Bild: picture alliance/dpa | Michael Kappeler

Der deutsche Skirennfahrer Linus Straßer hat zum Abschluss der Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo eine Medaille im Slalom deutlich verpasst.
Alpine Ski-WM: Der Norweger Sebastian Foss-Solevaag holte sich WM-Gold im Slalom.
dpa
21.02.2021 | Stand: 14:40 Uhr

Der Münchner hatte beim Triumph des Norwegers Sebastian Foss-Solevaag am Sonntag als 15. knapp drei Sekunden Rückstand auf das Podest.

Straßer hatte sein Rennen durch einen 23. Platz schon im ersten Durchgang völlig verpatzt - wegen eines modifizierten Reglements durfte er dann im Finale auch erst spät auf die schon etwas ramponierte Piste.

Foss-Solevaag gewann Gold vor dem überraschend starken Adrian Pertl aus Österreich (+0,21) und seinem Landsmann Henrik Kristoffersen auf dem Bronzerang (+0,46).

Beim Slalom der Frauen hatte am Samstag Katharina Liensberger den WM-Titel gewonnen.

In Oberstdorf laufen derweil die Vorbereitungen auf die Nordische Ski-WM, bei der die Skispringer, Skilangläufer und die Kombinierer ihre Weltmeister und Weltmeisterinnen ermitteln. Zuletzt in aufsteigender Form präsentierte sich Lokalmatador Karl Geiger (SC Oberstdorf).

Lesen Sie auch
Einen Moment lang wurde Langläufer Sebastian Eisenlauer vom SC Sonthofen in der Zwischenwertung der Sprint-Qualifikation der Männer auf Platz zwei geführt. Doch die Freude währte nur kurz.
Nordische Ski-Weltmeisterschaften

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Allgäuer Langläufer Eisenlauer erst Zweiter, dann 37.