Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey

Patrick Reimer zum DEL-Start: "Kaufbeuren von Anfang an wie ein zu Hause für mich"

In Kaufbeuren lernte Patrick Reimer das Eishockeyspielen. Jetzt kehrt er für ein paar Spiele dorthin zurück. Grund ist die unklare Lage in der DEL.

In Kaufbeuren lernte Patrick Reimer das Eishockeyspielen. Jetzt kehrt er für ein paar Spiele dorthin zurück. Grund ist die unklare Lage in der DEL.

Bild: Benedikt Siegert

In Kaufbeuren lernte Patrick Reimer das Eishockeyspielen. Jetzt kehrt er für ein paar Spiele dorthin zurück. Grund ist die unklare Lage in der DEL.

Bild: Benedikt Siegert

Der DEL-Rekordtorschütze Patrick Reimer über sein Gastspiel in Kaufbeuren, die Zukunft der höchsten deutschen Liga und seinen Wunsch nach mehr Mut.
06.11.2020 | Stand: 11:45 Uhr

Während die Deutsche Eishockeyliga ( DEL) noch nicht weiß, ob und wann sie inmitten der Corona-Krise den Spielbetrieb aufnimmt, startet die zweitklassige DEL2 am Freitag. Mehrere Top-Spieler der DEL nutzen diese Konstellation und haben sich in die zweite Liga ausleihen lassen, um Spielpraxis zu sammeln. Einer von ihnen ist der DEL-Rekordtorjäger Patrick Reimer, 37. Der gebürtige Mindelheimer steht bei den Nürnberg Ice Tigers unter Vertrag, geht jetzt aber für den ESV Kaufbeuren aufs Eis. Dort hat er einst alle Jugendmannschaften durchlaufen und den Sprung in die erste Mannschaft geschafft.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat