Formel 1 in Österreich

Verstappen holt Pole Position für Formel-1-Rennen in Spielberg

Motorsport: Formel-1-Weltmeisterschaft, vor dem Grand Prix der Steiermark an der Red Bull Ring Rennstrecke, 1. Freies Training. Max Verstappen aus den Niederlanden vom Team Red Bull in Aktion. +++ dpa-Bildfunk +++

Motorsport: Formel-1-Weltmeisterschaft, vor dem Grand Prix der Steiermark an der Red Bull Ring Rennstrecke, 1. Freies Training. Max Verstappen aus den Niederlanden vom Team Red Bull in Aktion. +++ dpa-Bildfunk +++

Bild: Georg Hochmuth, dpa

Motorsport: Formel-1-Weltmeisterschaft, vor dem Grand Prix der Steiermark an der Red Bull Ring Rennstrecke, 1. Freies Training. Max Verstappen aus den Niederlanden vom Team Red Bull in Aktion. +++ dpa-Bildfunk +++

Bild: Georg Hochmuth, dpa

Max Verstappen hat sich den ersten Startplatz für den Großen Preis der Steiermark gesichert.
##alternative##
dpa
26.06.2021 | Stand: 16:29 Uhr

Der Formel-1-Spitzenreiter aus den Niederlanden setzte sich am Samstag im Red Bull in 1:03,841 Minuten überlegen durch und verdrängte Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes auf den zweiten Platz. Im österreichischen Spielberg verdiente sich Lando Norris aus Großbritannien im McLaren Rang drei. Valtteri Bottas hatte den zweiten Mercedes ursprünglich auf Platz zwei gefahren, nach einer Startplatzstrafe geht der Finne aber nur als Fünfter in den Grand Prix in den Alpen.

Formel 1 in Österreich: Vettel nur auf Platz 14

Für den viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel im Aston Martin reichte es nur zu Platz 14. Der 33-Jährige verpasste nach dem positiven Trend der Vorwochen den letzten Qualifikations-Abschnitt. Noch früher schied Mick Schumacher aus. Nach einem Fahrfehler war für den Formel-1-Neuling im Haas-Rennwagen nicht mehr als Platz 19 drin.

Vor dem achten von 23 Saisonläufen am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) liegt Verstappen in der WM-Wertung mit 131 Punkten vor Hamilton (119) und Sergio Perez (84) im zweiten Red Bull. Vettel (30) ist Zehnter, Schumacher wartet in seiner ersten Saison noch auf die ersten Zähler.

Lesen Sie auch: Sieger im Frankreich-Krimi: Verstappen überrumpelt Hamilton