Fußball-EM-Halbfinale

Sancho wieder auf Englands Bank - Dänemark startet mit Delaney

Englands Harry Kane (rechts) kontrolliert den Ball, verfolgt von den Dänen Christian Norgaard (von links), Andreas Christensen und Mathias Jorgensen.

Englands Harry Kane (rechts) kontrolliert den Ball, verfolgt von den Dänen Christian Norgaard (von links), Andreas Christensen und Mathias Jorgensen.

Bild: Nick Potts, dpa (Archivbild)

Englands Harry Kane (rechts) kontrolliert den Ball, verfolgt von den Dänen Christian Norgaard (von links), Andreas Christensen und Mathias Jorgensen.

Bild: Nick Potts, dpa (Archivbild)

Im EM-Halbfinale England gegen Dänemark sitzt Borussia Dortmunds Jadon Sancho erst mal auf der Bank. Bei den Dänen gibt es zunächst auch keine Überraschung.
##alternative##
dpa
07.07.2021 | Stand: 20:22 Uhr

Borussia Dortmunds Jadon Sancho sitzt im Halbfinale der Fußball-EM gegen Dänemark zunächst wieder auf der Bank der Engländer. Für den kurz vor einem Wechsel zu Manchester United stehenden Angreifer kehrt Bukayo Saka vom FC Arsenal zurück in die Startelf von Trainer Gareth Southgate.

Ansonsten nimmt der 50-Jährige für die Partie am Mittwochabend (21.00 Uhr/ZDF und Magenta TV) im Wembley-Stadion keine weiteren Änderungen im Vergleich zum 4:0-Sieg im Viertelfinale gegen die Ukraine vor. Auch der zweite BVB-Profi im Kader der Three Lions, Jude Bellingham, sitzt wie erwartet zunächst draußen. Angeführt wird das Team von Kapitän Harry Kane.

Poulsen erstmal auf der Bank

Bei den Dänen gibt es auch keine Überraschungen in der Anfangsformation. Von den beiden Bundesliga-Profis im Kader Dänemarks beginnt der ebenfalls für die Dortmunder spielende Thomas Delaney erneut im Mittelfeld, RB Leipzigs Angreifer Yussuf Poulsen ist dagegen erstmal auf der Ersatzbank.

Vor Torhüter Kasper Schmeichel bilden wie gewohnt Kapitän Simon Kjaer und die Ex-Gladbacher Jannik Vestergaard und Andreas Christensen die Dreierkette. Der frühere Bayern-Spieler Pierre Emile Höjbjerg spielt neben Delaney im Mittelfeld, im Angriff starten Kasper Dolberg, Mikkel Damsgaard und Martin Braithwaite.

Lesen Sie auch: So kämpften sich England und Dänemark ins EM-Halbfinale

Lesen Sie auch
##alternative##
Fußball-EM

Die Reise geht weiter: Dänemark träumt vom zweiten EM-Triumph