Ski Alpin Weltcup 2023

So sehen Sie heute den Nachtslalom von Schladming live im TV

Slalom-Action aus dem Vorjahr: Der Franzose Clement Noel auf der Planai in Schladming in der Steiermark beim legendären Nightrace.

Slalom-Action aus dem Vorjahr: Der Franzose Clement Noel auf der Planai in Schladming in der Steiermark beim legendären Nightrace.

Bild: Huber/Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de

Slalom-Action aus dem Vorjahr: Der Franzose Clement Noel auf der Planai in Schladming in der Steiermark beim legendären Nightrace.

Bild: Huber/Eibner-Pressefoto via www.imago-images.de

In Schladming und am Kronplatz wird Dienstag und Mittwoch um Weltcup-Punkte Ski gefahren. So sehen Sie die Rennen live im TV und im Stream.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
26.01.2023 | Stand: 09:28 Uhr

Zu Beginn des Weltcup-Winters fehlte der Schnee und einige Ski-Alpin-Rennen mussten abgesagt werden. Jetzt ist der Winter zurück und es gibt unter der Woche Weltcup-Action am Kronplatz in Italien und in Schladming in Österreich. Weiter geht es am Wochenende bei den Damen in Spindlermühle in Tschechien und bei den Herren in Cortina d'Ampezzo.

Der Berg Kronplatz ist ein 2275 Meter hoch und liegt in Südtirol, am Rande der Dolomiten. Der Kronplatz gilt als Hausberg von Bruneck. Er ist außerdem ein bekanntes Skigebiet und zählt zum Verbund Dolomiti Superski. In diesem Winter ist der Kronplatz zum ersten Mal Austragungsort von gleich zwei Weltcup-Rennen hintereinander.

Legendär ist die Strecke in Schladming. Planai ist der Hausberg und die Skiabfahrt von Schladming in der Steiermark in Österreich. Der Gipfel liegt auf 1906 Metern zwischen dem Hauser Kaibling im Osten und der Hochwurzen im Westen.

Übertragung im Fernsehen: Wer zeigt den Riesenslalom der Frauen am Kronplatz live im TV und Stream?

Neben dem bereits geplanten Riesentorlauf am 24. Januar wird auch am Folgetag auf der Rennpiste Erta gefahren. Es gibt somit erstmals einen Weltcup-Doppelpack am Kronplatz. Die Schneeverhältnisse in St. Vigil in Enneberg sind seit Beginn der Wintersaison außerordentlich gut und die Rennpiste so gut wie Einsatzbereit.

Da die Skirennen in Zagreb ausgefallen waren, hat sich die FIS dazu entschlossen, im tschechischen Spindlermühle den in Kroatien ausgefallenen Slalom nachzuholen und gleichzeitig den in Tschechien geplanten Riesenslalom an den Kronplatz zu verlegen und somit einige Tage früher als geplant auszutragen.

Jetzt werden am 24. und 25. Januar am Kronplatz in Südtirol zwei Riesenslalom der Damen ausgetragen und am 28. und 29. Januar in Tschechien zwei Damenslaloms. „Wir helfen gerne, wo es gebraucht wird. Für uns ist es auch eine große Genugtuung, da unser Pisten- und Logistikteam bisher sehr gut gearbeitet hat und wir praktisch einsatzbereit sind. Ein Rennen mehr ist für uns das sprichwörtliche Sahnehäubchen auf der Torte“", sagt der OK-Chef vom Kronplatz, Danny Kastlunger.

  • 24. Januar
    • 10.30 und 13.20 Uhr - "Blickpunkt Sport live" im BR Fernsehen und Stream. Tobias Barnerssoi kommentiert das Rennen der Frauen.
    • 10.15 und 13.15 Uhr - Eurosport 2 zeigt beide Läufe live und im Stream.
    • 10.25 und 13.25 Uhr - ORF 1 überträgt mit Kommentar von Peter Brunner, Co-Kommentatorin Nicole Hosp und Moderatorin Alina Zellhofer
  • 25. Januar
    • 13.20 Uhr - "Blickpunkt Sport live" im BR Fernsehen und Stream
    • 10.25 und 13.25 Uhr - ORF 1 überträgt mit Kommentar von Peter Brunner, Co-Kommentatorin Nicole Hosp und Moderatorin Alina Zellhofer

ORF 1 ist als erstes Programm des Österreichischen Rundfunks in manchen Teilen Bayerns und des Allgäus frei zu empfangen. Eurosport ist im Livestream kostenlos empfangbar über Joyn oder bei Eurosport.de. Der Eurosport Player wurde zum 13. Januar eingestellt. Wer ein Abonnement über Eurosportplayer.com abgeschlossen hat, meldet sich mit denselben Zugangsdaten bei Eurosport.de an. App-Nutzer müssen discovery+ erneut abonnieren. Auf Apple TV gibt es keine Eurosport-Inhalte mehr seit dem 14. Januar. Ein Abo bei discovery+ ist nötig.

TV und Stream: Wer überträgt den Nachtslalom der Männer aus Schladming?

Einmal im Jahr wird Schladming in der Steiermark unter Flutlicht zum Sch­au­platz des vielleicht spektakulärsten Skirennens im Weltcup-Winter. Fast 45.000 Skifans feiern rund um den Hexenkessel Planai-Stadion eine Party, die schwer zu stoppen ist. Fest steht: Das "Nightrace" ist aus dem Weltcup-Kalender im Ski-Alpin-Zirkus nicht wegzudenken.

Die Deutschen um den Vierten von Kitzbühel Linus Straßer, Henrik Kristoffersen, Manuel Feller & Co. fahren erneut in Österreich um Weltcuppunkte. Wie in den vergangenen Jahren kommentiert Bernd Schmelzer beide live übertragenen Läufe.

Einen Tag später wird ein Riesenslalom in Schladming gefahren. Kurzfristig wurde für den 25. Januar das in Garmisch-Partenkirchen abgesagte Rennen eingeschoben. Auch der wird live im TV gezeigt.

  • 24. Januar
    • 17.30 und 20.15 Uhr - "Blickpunkt Sport live" im BR Fernsehen und Stream. Bernd Schmelzer kommentiert die Läufe mit Ex-Rennläufer Rainer Schönfelder.
    • 17.30 und 20.30 Uhr - Eurosport 1 zeigt beide Läufe live und im Stream.
    • 17.40 und 20.40 Uhr: ORF überträgt mit Kommentar von Oliver Polzer, Co-Kommentar von Thomas Sykora, Moderation durch Rainer Pariasek und Analyse durch Benjamin Raich
  • 25. Januar
    • 17.30 Uhr und 20.45 Uhr: Eurosport 1 zeigt nach eigenen Angaben beide Läufe live und im Stream.
    • 17.40 und 20.40 Uhr: ORF überträgt mit Kommentar von Oliver Polzer, Co-Kommentar von Thomas Sykora, Moderation durch Rainer Pariasek.

ORF 1 ist in manchen Teilen Bayerns und des Allgäus frei zu empfangen. Die kompletten Rennen in voller Länge gibt es im (kostenpflichtigen) Livestream bei discovery+ zu sehen.