Nordische Ski-WM 2021

Skispringerinnen kämpfen in Oberstdorf erstmals um Titel von der Großschanze

Damen Weltcup Skispringen Damen Großschanze Oberstdorf - Audi Arena - Skisprung - Schanze - Katharina Althaus wird 4.

Katharina Althaus und Co. dürfen bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf 2021 erstmals um einen Titel von der Großschanze springen.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Katharina Althaus und Co. dürfen bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf 2021 erstmals um einen Titel von der Großschanze springen.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Nordische Ski-WM Oberstdorf 2021: Die Sportlerinnen um Katharina Althaus haben für diese Premiere gekämpft. Jetzt kam die Bestätigung des Ski-Weltverbands.

Von Sportredaktion Allgäuer Zeitung
09.06.2020 | Stand: 20:26 Uhr

Wenn am 23. Februar 2021 der Startschuss für die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oberstdorf fällt, bedeutet dies auch einen Meilenstein für die Skisprung-Frauen: Zum ersten Mal werden sie bei einer Weltmeisterschaft von der Großschanze springen. Nachdem sich die Athletinnen in der vergangenen Saison stark dafür eingesetzt haben, wurde der Wettbewerb nun vom Fis-Council bestätigt. Die Versammlung der ranghöchsten Vertreter des Internationalen Skiverbandes beschloss, das Springen von der Großschanze in das Wettkampf-Programm der WM aufzunehmen. Die Bestätigung des Fis-Kongresses, der im Herbst stattfindet, steht noch aus. Im WM-Programm wurde bereits ein Zeitfenster gefunden: Das Springen von der Großschanze soll am 3. März ab 16 Uhr stattfinden.

>> Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Alle Infos und Termine <<

Vorfreude bei Katharina Althaus

Florian Stern, Geschäftsführer der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften 2021 Oberstdorf/Allgäu GmbH, freut sich: „Die Frauen werden zum ersten Mal eine Weltmeisterin auf der Großschanze küren – und das in Oberstdorf. Für uns aus Ausrichter ist das eine große Ehre.“ Lokalmatadorin Katharina Althaus kann es kaum erwarten: „Das wird sicherlich eine unvergessliche Weltmeisterschaft! Das Leistungsniveau der Frauen ist mittlerweile so hoch, dass die Zeit definitiv reif ist für eine Weltmeisterin auf der Großschanze.“

Lesen Sie dazu auch: