Karl Geiger betroffen

Skisprung-Weltcups in Sapporo und Zao sind coronabedingt abgesagt

Absage für Karl Geiger und Co.: Corona verhindert die Skisprung-Weltcups in Sapporo und Zao.

Absage für Karl Geiger und Co.: Corona verhindert die Skisprung-Weltcups in Sapporo und Zao.

Bild: Daniel Karmann, dpa, Archivfoto

Absage für Karl Geiger und Co.: Corona verhindert die Skisprung-Weltcups in Sapporo und Zao.

Bild: Daniel Karmann, dpa, Archivfoto

Die japanischen Skisprung-Weltcups in Sapporo und Zao sind wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden.
##alternative##
dpa
11.12.2021 | Stand: 12:08 Uhr

Entsprechende Berichte des Fachportals "skispringen.com" unter Berufung auf nationale japanische Medien bestätigte der Ski-Weltverband Fis am Samstagmorgen. "Die Fis sieht sich derzeit nach Ersatzorten für die ausgefallenen Wettbewerbe um", hieß es von einem Sprecher.

Karl Geiger vor den Olympischen Winterspielen in Peking

Bei den Frauen waren am 8. und 9. Januar (Sapporo) sowie am 14. und 15. Januar (Zao) Wettbewerbe angesetzt. Die Männer sollten zwischen 20. und 23. Januar in Sapporo starten. Bei Karl Geiger und Co. geht es dabei um das vorletzte Wochenende vor den Olympischen Winterspielen in Peking. Die Generalprobe findet eine Woche später im hessischen Willingen statt.

Skisprung-Star Karl Geiger im Steckbrief und Porträt - Alles, was zum Allgäuer Überflieger wichtig ist

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.