Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Klettern

Rasant an der Kletterwand: Wie sich die Allgäuer Talente in Memmingen präsentierten

So sehen Sieger aus: Jonas Wagner belegte bei der bayerischen Meisterschaft Platz eins bei der B-Jugend. Auf dem Weg zum Titel musste er zuerst die Qualifikation überstehen. Im Finaldurchgang setzte er sich an vier verschiedenen Bouldern gegen die Konkurrenz durch.

So sehen Sieger aus: Jonas Wagner belegte bei der bayerischen Meisterschaft Platz eins bei der B-Jugend. Auf dem Weg zum Titel musste er zuerst die Qualifikation überstehen. Im Finaldurchgang setzte er sich an vier verschiedenen Bouldern gegen die Konkurrenz durch.

Bild: Fotos: Stefan Riedl/DAV

So sehen Sieger aus: Jonas Wagner belegte bei der bayerischen Meisterschaft Platz eins bei der B-Jugend. Auf dem Weg zum Titel musste er zuerst die Qualifikation überstehen. Im Finaldurchgang setzte er sich an vier verschiedenen Bouldern gegen die Konkurrenz durch.

Bild: Fotos: Stefan Riedl/DAV

Bei der bayerischen Boulder-Meisterschaft nutzt der Allgäuer Nachwuchs den Heimvorteil. Zwei Talente aus dem Allgäu zeigen sich dabei besonders trittsicher.
##alternative##
Von Nicolas Gayer
02.05.2022 | Stand: 17:38 Uhr

Bei der bayerischen Bouldermeisterschaft der Jugendklassen A und B in der Memminger Alpin Base hatten die elf Akteure der DAV Sektion Kempten-Allgäu alles im Griff. Nach der Qualifikation, bei der 69 Starter (innen) um das Weiterkommen kletterten, stellten im Finaldurchgang die 33 besten Athleten an vier verschiedenen Bouldern ihr Können unter Beweis. Dabei hatten Mädchen und Buben unterschiedliche Bouldern zu absolvieren. Vor allem Paulina Kaderabek und Jonas Wagner (Jugend B) nutzten den Heimvorteil und ließen die gesamte Konkurrenz hinter sich.