Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Eishockey-DEL2

"Keine Ausreden mehr": Klare Devise beim ESVK

ESVK - Frankfurt

Auf Rückkehrer Branden Gracel ruhen die Hoffnungen beim ESV Kaufbeuren. Der Torjäger soll dafür sorgen, dass sich gegen Freiburg am Freitag mal wieder ein Heimsieg einstellt.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Auf Rückkehrer Branden Gracel ruhen die Hoffnungen beim ESV Kaufbeuren. Der Torjäger soll dafür sorgen, dass sich gegen Freiburg am Freitag mal wieder ein Heimsieg einstellt.

Bild: Mathias Wild (Archivfoto)

Der ESV Kaufbeuren will im Heimspiel gegen Freiburg in die Erfolgsspur zurück. Für Unterstützung sollen 775 Fans sorgen. Doch personell klemmt es weiterhin.
02.12.2021 | Stand: 17:15 Uhr

Man kann wahrlich nicht sagen, dass einfache Wochen hinter dem Eishockey-Zweitligisten ESV Kaufbeuren liegen. Die Joker haben ihre letzten vier DEL 2-Spiele verloren, der bis dato letzte Sieg war das 5:3 vor ziemlich genau einem Monat gegen Landshut. Seitdem ist viel passiert: zwei neue Coronafälle innerhalb des Teams, ständige Ungewissheit, wie und ob es weitergeht und vor allem, wie viele Zuschauer in die Stadien dürfen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar