Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Olympia 2026 vor Augen

Nur ein Jahr nach der Babypause: Johanna Hiemer aus Füssen ist Österreichs beste Skibergsteigerin

gfg

Zurück an der Spitze des österreichischen Skibergsteigens: Nach 2017 hat Johanna Hiemer aus Füssen am Wochenende ihren zweiten Staatsmeistertitel im Individual errungen und das nur wenige Monate nach der Schwangerschaft.

Bild: Weigl/ÖSV

Zurück an der Spitze des österreichischen Skibergsteigens: Nach 2017 hat Johanna Hiemer aus Füssen am Wochenende ihren zweiten Staatsmeistertitel im Individual errungen und das nur wenige Monate nach der Schwangerschaft.

Bild: Weigl/ÖSV

Nur ein Jahr nach der Geburt ihres Sohnes gewinnt die Füssenerin Johanna Hiemer den österreichischen Staatsmeistertitel. Hier verrät sie ihr Erfolgsgeheimnis.
13.01.2022 | Stand: 16:54 Uhr

Nein, mit so einem starken Comeback hätte Johanna Hiemer wohl selbst nicht gerechnet. Nur wenige Wochen nach ihrer Rückkehr in den Wettkampfsport hat sie den österreichischen Staatsmeistertitel im Skibergsteigen errungen. Für die zweifache Mutter, deren jüngster Sohn gerade erst ein Jahr alt wurde, ist es nach 2017 bereits der zweite Titel gewesen. Die 26-Jährige siegte in der Disziplin Individual, im Vertical wurde sie Zweite.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar