Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Radsport

Michael Schwarzmann verlässt die Komfortzone

Hinter Michael Schwarzmann liegt eine turbulente Saison. Der 30-jährige Radprofi aus Kempten verlässt nach elf Jahren das oberbayerische Team Bora-Hansgrohe und schließt sich der belgischen Mannschaft von Lotto Soudal an.

Hinter Michael Schwarzmann liegt eine turbulente Saison. Der 30-jährige Radprofi aus Kempten verlässt nach elf Jahren das oberbayerische Team Bora-Hansgrohe und schließt sich der belgischen Mannschaft von Lotto Soudal an.

Bild: Bernd Thissen, dpa

Hinter Michael Schwarzmann liegt eine turbulente Saison. Der 30-jährige Radprofi aus Kempten verlässt nach elf Jahren das oberbayerische Team Bora-Hansgrohe und schließt sich der belgischen Mannschaft von Lotto Soudal an.

Bild: Bernd Thissen, dpa

Nach elf Jahren bei Bora-Hansgrohe wechselt der Kemptener Michael Schwarzmann zu Lotto Soudal. Was den 30-Jährigen bei der belgischen Mannschaft erwartet.
01.12.2021 | Stand: 17:45 Uhr

Wann immer es sein Terminplan erlaubt, kehrt Michael Schwarzmann zu seinen Wurzeln zurück. Für den 30-jährigen Radprofis ist das die Nachwuchsabteilung des RSC Kempten. Schwarzmann weiß um die Wirkung, die Vorbilder für die Talente haben können. „Als ich in diesem Alter war, haben wir zu den Amateurfahrern aufgeschaut. Das war einfach etwas Besonderes“, sagt Schwarzmann. Inzwischen nimmt er diese Rolle ein und ist regelmäßiger Gast beim Nachwuchstraining. Die Arbeit seines Heimatklubs lobt Schwarzmann in den höchsten Tönen. „Es ist schön zu sehen, welchen Stellenwert der Radsport in Kempten und bei den jungen Fahrern genießt“, sagt der 30-Jährige.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar