Ex-Bundesligist

Sportvereinigung Unterhaching steigt aus der 3. Fußball-Liga ab

Die SpVgg Unterhaching steigt aus der 3. Fußball-Liga ab.

Die SpVgg Unterhaching steigt aus der 3. Fußball-Liga ab.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Die SpVgg Unterhaching steigt aus der 3. Fußball-Liga ab.

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Nach dem 0:2 gegen Mannheim ist der Abstieg der SpVgg Unterhaching aus der dritten Fußball-Bundesliga besiegelt. Der Verein schreibt: "Moment schmerzt brutal."
##alternative##
dpa
05.05.2021 | Stand: 21:54 Uhr

Die SpVgg Unterhaching steigt aus der 3. Fußball-Liga ab. Der frühere Bundesligist unterlag am Mittwoch zum Abschluss des 35. Spieltags mit 0:2 (0:1) daheim dem SV Waldhof Mannheim und kann sich somit nicht mehr retten. Ein Doppelpack von Rafael Garcia (24./60. Minute) sorgte für die Entscheidung. "Auch wenn es sich angedeutet hatte. Dieser Moment schmerzt brutal", schrieben die Hachinger nach der Partie in den Sozialen Netzwerken.

Der Gang in die Regionalliga schien für die Spielvereinigung schon seit Wochen nicht aufzuhalten, in einer katastrophalen Rückrunde sprangen nur sieben Punkte in 16 Partien heraus. "Unsere Chancen standen schon vor dem Spiel nicht gut, aber solange es rechnerisch möglich ist, versucht man alles", sagte Trainer Arie van Lent bei Magentasport nach der Partie. "Am Ende hat es aber nicht gereicht."

Rettung rechnerisch nicht mehr möglich

Weil der SV Meppen in Zwickau ein Unentschieden holte, ist die Rettung für die Hachinger rechnerisch nicht mehr möglich.

Neben dem Münchner Vorortclub droht auch dem FC Bayern II weiter der Absturz in die Viertklassigkeit. Der letztjährige Drittliga-Meister spielte in Duisburg nur 2:2 und verpasste damit den Sprung aus der Abstiegszone. Die Amateure des Rekordmeisters haben als Tabellen-18. zwei Punkte Rückstand auf Meppen und das rettende Ufer.