Australian Open

Tennis-Star Djokovic erreicht zum neunten Mal das Endspiel der Australian Open

Novak Djokovic hat das Tennis-Märchen von Qualifikant Aslan Karazew souverän beendet.

Novak Djokovic hat das Tennis-Märchen von Qualifikant Aslan Karazew souverän beendet.

Bild: Bai Xuefei/dpa

Novak Djokovic hat das Tennis-Märchen von Qualifikant Aslan Karazew souverän beendet.

Bild: Bai Xuefei/dpa

Der Favorit aus Serbien ließ seinem Konkurrenten Karazew keine Chance. Nur kurzzeitig wackelte Djokovic.
Novak Djokovic hat das Tennis-Märchen von Qualifikant Aslan Karazew souverän beendet.
dpa
18.02.2021 | Stand: 13:41 Uhr

Novak Djokovic hat das Tennis-Märchen von Qualifikant Aslan Karazew souverän beendet und kann seine besondere Australian-Open-Geschichte mit dem neunten Titel krönen. Der Vorjahressieger aus Serbien ließ seinem russischen Halbfinal-Kontrahenten am Donnerstag in Melbourne mit dem 6:3, 6:4, 6:2 keine Chance und zog als erster Spieler bei den Herren ins Endspiel ein.

Djokovic trifft auf Grand-Slam-Titelanwärter

Dort trifft Djokovic am Sonntag auf den russischen Grand-Slam-Titelanwärter Daniil Medwedew oder den griechischen Weltranglisten-Sechsten Stefanos Tsitsipas, die am Freitag (9.30 Uhr/Eurosport) gegeneinander spielen. Djokovic will mit seinem 18. Grand-Slam-Titel den Rückstand auf den Schweizer Roger Federer und Rafael Nadal aus Spanien (je 20) auf jeweils zwei verkürzen. Ausgeschieden ist bei den Frauen hingegen Tennis-Star Serena Williams - warum sie bei einer anschließenden Pressekonferenz in Tränen ausbrach, erfahren Sie hier.

Gegen Karazew - die Nummer 114 der Weltrangliste - hatte der Branchenführende deutlich weniger Probleme als zwei Tage zuvor beim Viertelfinalerfolg über den Hamburger Alexander Zverev. In weniger als zwei Stunden machte der 33-Jährige bei der Rückkehr der Fans in die Rod-Laver-Arena nach dem fünftägigen Lockdown seinen neunten Finaleinzug beim ersten Grand-Slam-Turnier der Saison perfekt.

Tennis-Star wackelt nur kurzzeitig gegen Karazew

Djokovic wackelte nur kurzzeitig im zweiten Satz, als er 5:1 vorn lag, den Außenseiter aber noch einmal auf 5:4 herankommen ließ. Den dritten Durchgang eröffnete der Topfavorit mit einem Break. Zwar musste er zum 2:2 den Ausgleich hinnehmen, ging aber sofort wieder in Führung und überließ Karazew kein weiteres Spiel mehr.

Karazew hatte zuvor für Furore gesorgt, weil er als erster Spieler in der Geschichte des Profitennis bei seinem Grand-Slam-Debüt das Halbfinale erreichte. Der 27-Jährige hatte sich erst über die Qualifikation einen Platz im Hauptfeld gesichert.

Lesen Sie auch
Novak Djokovic (links) und Roger Federer (rechts) begrüßen sich vor einem Spiel in Wimbledon im Juli 2019.
Tennis

Tennis-Weltrangliste: Djokovic löst Federer als Rekordhalter ab