Diesen Artikel lesen Sie nur mit
8.848 Höhenmeter in 16:22 Stunden

Teufelskerl Caprano: Sonthofer stürmt zehn Mal auf den Grünten

Beim zweiten von zehn Aufstiegen zum Sonnenauftag war Patrick Caprano bester Laune. Auf dem Weg zur Everestchallenge erwarteten den 27-jährigen Sonthofer aber etliche Unwägbarkeiten.

Beim zweiten von zehn Aufstiegen zum Sonnenauftag war Patrick Caprano bester Laune. Auf dem Weg zur Everestchallenge erwarteten den 27-jährigen Sonthofer aber etliche Unwägbarkeiten.

Bild: Dominik Berchtold

Beim zweiten von zehn Aufstiegen zum Sonnenauftag war Patrick Caprano bester Laune. Auf dem Weg zur Everestchallenge erwarteten den 27-jährigen Sonthofer aber etliche Unwägbarkeiten.

Bild: Dominik Berchtold

Der Sonthofer Patrick Caprano meistert die "Everestchallenge" am Grünten. Wie er das geschafft hat und wie Mamas Nudelsuppe dem 27-Jährigen "das Leben rettet."
29.06.2020 | Stand: 20:34 Uhr

Er hatte Magenkrämpfe, aber er hat durchgezogen. Er lief in einen Wolkenbruch, doch er hat durchgezogen. Sogar umgeknickte Bäume haben ihm den Weg versperrt. Und er hat es durchgezogen. Bis zum Schluss. Der Sonthofer Bergläufer Patrick Caprano hat die „Everestchallenge“ gemeistert und den Grünten zehn Mal an einem Tag gestürmt. In Addition erreichte der 27-Jährige die Gesamthöhe von 8848 Metern – die Höhe des Mount Everest. „Ich bin wahnsinnig erleichtert, dass ich es geschafft habe“, sagt Caprano. „Schon beim Abstieg nach dem neunten Aufstieg wusste ich: Jetzt kann nichts mehr passieren.“ Mit der Aktion will der Sonthofer für die Initiative des „Förderkreises krebskranker Kinder im Allgäu“ Spenden sammeln.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat