Fußball

Trotz Corona: Keine generelle Aufhebung der FIFA-Abstellungspflicht

Die FIFA möchte keine generelle Aufhebung der FIFA-Abstellungspflicht.

Die FIFA möchte keine generelle Aufhebung der FIFA-Abstellungspflicht.

Bild: Ennio Leanza, dpa (Archivbild)

Die FIFA möchte keine generelle Aufhebung der FIFA-Abstellungspflicht.

Bild: Ennio Leanza, dpa (Archivbild)

Trotz steigender Corona-Zahlen will die FIFA für die anstehenden Fußball-Länderspiele keine generelle Aufhebung der Abstellungspflicht für Nationalspieler.
Die FIFA möchte keine generelle Aufhebung der FIFA-Abstellungspflicht.
dpa
01.10.2020 | Stand: 11:46 Uhr

Die FIFA plant trotz der steigenden Corona-Zahlen für die anstehenden Fußball-Länderspiele im Gegensatz zu den Partien im September keine generelle Aufhebung der Abstellungspflicht für Nationalspieler. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Weltverbandes erfuhr, soll stattdessen noch am Donnerstag ein umfassendes Protokoll für die Organisation der Partien in allen Konföderationen als Leitfaden veröffentlicht werden.

Spiele für Nationalteams bereiten Quarantäne-Sorgen

Im September hatte die FIFA den Clubs erlaubt, Spieler nicht zu ihren Nationalteams zu schicken. Zuletzt hatten sich Bundesliga-Vertreter mehrfach besorgt über drohende Quarantäne-Regelungen für ihre Profis nach der Rückkehr aus Corona-Risikogebieten geäußert.

"Für mich ist es ein Unding, Spieler in Risiko-Gebiete zu schicken. Es ist Aufgabe der FIFA, diese Partien entweder zu verlegen oder sicherzustellen, dass die Spieler nach ihrer Rückkehr nicht in Quarantäne müssen", sagte Manager Stefan Reuter vom FC Augsburg dem Kicker.

Sportdirektor Michael Zorc von Borussia Dortmund hatte in der Vorwoche angedroht, Spieler nicht freizustellen, sollten sie nach der Rückkehr von ihren Nationalteams "sogar ein Pflichtspiel verpassen". Hierfür würde nach der jüngsten FIFA-Entscheidung die rechtliche Grundlage fehlen. Ausnahmen müssten durch nationale Gesundheitsbehörden beschlossen werden.

WM-Qualifikation in Südamerika im Oktober

Das rund 150 Seiten umfassende FIFA-Protokoll gleicht vom Grundsatz den erprobten Hygieneregeln der Bundesliga und dem Protokoll der UEFA. Im Gegensatz zum September, als nur in Europa gespielt wurde, stehen im Oktober unter anderem auch WM-Qualifikationsspiele in Südamerika an, wodurch diesmal ein FIFA-Wettbewerb von einer Aufhebung der Abstellungspflicht betroffen wäre.