Wegen Vorfällen bei der EM

UEFA eröffnet Disziplinarverfahren gegen Englands Verband

Völlig inakzeptabel sei das Verhalten englischer Fußballfans beim EM-Finale gewesen.

Völlig inakzeptabel sei das Verhalten englischer Fußballfans beim EM-Finale gewesen.

Bild: Zac Goodwin, PA Wire, dpa (Archivbild)

Völlig inakzeptabel sei das Verhalten englischer Fußballfans beim EM-Finale gewesen.

Bild: Zac Goodwin, PA Wire, dpa (Archivbild)

Die Europäische Fußball-Union leitet ein weiteres Disziplinarverfahren gegen Englands Verband ein. Es geht um die Vorfälle rund um das EM-Finale.
##alternative##
dpa
03.08.2021 | Stand: 18:40 Uhr

Nach dreiwöchigen Ermittlungen hat die Europäische Fußball-Union ein weiteres Disziplinarverfahren gegen Englands Verband FA wegen der Vorfälle rings um das EM-Finale eingeleitet.

Das teilte die UEFA am Dienstag mit. Der Kontinentalverband nannte als Grund dafür das Verhalten der englischen Fans innerhalb und außerhalb des Londoner Wembley-Stadions im Zusammenhang mit dem verlorenen Endspiel gegen Italien am 11. Juli.

Disziplinarverfahren wegen Verhaltens der englischen Fans

Schon zwei Tage später eröffnete die UEFA mehrere Disziplinarverfahren wegen eines Platzsturms, des Werfens von Gegenständen, der Störungen während des Abspielens der italienischen Hymne und des Zündens von Feuerwerk.

Ferner hatte der Dachverband einen Ethik- und Disziplinar-Inspektor ernannt, der die Vorfälle mit Fanbeteiligung vor dem und im Stadion untersuchen sollte. Dutzende Menschen hatten mutmaßlich versucht, illegal ins Stadion zu gelangen. Dabei kam es zu teils chaotischen Szenen, Berichten zufolge besetzten etliche Menschen ohne Tickets Plätze der eigentlichen Karteninhaber.

Verband selbst verurteils Verhalten der Fußballfans

Die FA hatte das Verhalten der englischen Anhänger als "völlig inakzeptabel" verurteilt und eine eigene Untersuchung angekündigt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Streit um Super League

UEFA stoppt juristische Schritte gegen Real Madrid, Barça und Juve

Lesen Sie auch: Will Harry Kane durch Trainingsboykott weg aus Tottenham?